Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Fußgänger absichtlich angefahren

Polizeibericht aus Nördlingen

17.02.2018

Fußgänger absichtlich angefahren

Ein 27-jähriger Autofahrer muss den Führerschein abgeben weil er einen fußgänger mutwillig angefahren und beleidigt hat.
Bild: Symbolbild Fred Schöllhorn

Staatsanwaltschaft ordnet sofortigen Führerscheinentzug an

Völlig daneben benommen hat sich am späten Freitagnachmittag ein 27-jähriger Pkw-Fahrer bei Baldingen und dieses Verhalten hat dem jungen Mann den Führerschein gekostet. Ein 63-jähriger Mann machte zusammen mit seinem Hund auf einem Feldweg östlich von Baldingen einen Spaziergang. Der Weg ist nur für den landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben. Als auf diesem Weg von hinten der 27-jährige herangefahren kam, wollte der Fußgänger den Autofahrer auf sein Fehlverhalten aufmerksam machen. Dieser hielt an und beleidigte den Fußgänger sofort verbal. Außerdem drohte er damit, den Hund des Fußgängers totzufahren. Anschließend fuhr der Autofahrer an, stieß den Fußgänger um und fuhr dem am Boden liegenden Mann auch noch über den rechten Fuß. Danach flüchtete der 27-jährige. Er konnte aber schnell ermittelt werden. Der Fußgänger wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Die Staatsanwaltschaft Augsburg ordnete  bei dem Autofahrer die Beschlagnahme des Führerscheins an und gegen ihn wird ermittelt wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Unfallflucht, Körperverletzung und Beleidigung. (pm)

Autofahrer unter Alkoholeinfluss
Am Freitagabend wurde in Nördlingen ein 57-jähriger Pkw-Fahrer von der Polizei kontrolliert, der zuvor Alkohol konsumiert hatte. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von knapp unter ein Promille. Den Mann erwartet ein Bußgeldbescheid und ein Fahrverbot. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren