Newsticker
Johnson & Johnson verschiebt Einführung von Corona-Impfstoff in Europa
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. GS Mitte: Kein Pächter für die Küche

28.11.2019

GS Mitte: Kein Pächter für die Küche

Wer das Essen für die Nördlinger Grundschule zubereitet

Ein Leserbrief in der Wochenendausgabe unserer Zeitung scheint einen Fehler aufgedeckt zu haben. In der Vollsitzung des Stadtrats am 7. November wurde laut Karl Stempfle, Leiter des Liegenschaftsamtes der Stadt, die künftige Küche im neuen Anbau der Grundschule Mitte irrtümlich als „Zubereitungs- oder Kochküche“ bezeichnet. Das sei falsch, denn in dieser Küche sollen künftig keine Speisen zubereitet werden, sagte Stempfle.

Das Essen soll laut Pressemitteilung von der Grundschule bei der Lebenshilfe bestellt werden. Diese wird in der neuen Küche in der Mittelschule etwa 70 Essen für die Grundschule Mitte mitkochen. Zusammen mit den etwa 230 Essen für die Mittelschüler und die Hans-Schäufelin-Grundschüler wären das insgesamt um die 300 Portionen pro Tag.

Bisher waren 25000 Euro für die Ausgabeküche an der Grundschule Mitte eingeplant, der Betrag sei laut Stempfle zu niedrig und wurde deshalb auf 100000 Euro erhöht. Es fallen Stempfle zufolge unter anderem umfangreiche Edelstahl-Einbauten an, die Anschaffung von Transportwagen sowie Umkleideräumen für das Personal.

Finanziell wird das Konzept laut Pressemitteilung so ablaufen: Die Stadt beziehungsweise die Grundschule bestellen das Essen bei der Lebenshilfe, gleichzeitig wird die Stadt das Geld für die Gerichte von den Eltern einziehen. Es gibt also keine gewerblichen Pächter der Küchen am Weinmarkt und auch nicht an der Mittelschule, sondern es handle sich um „Auftragskochen“.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren