Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Gedenktag: Unterwegs mit dem weißen Stock

Gedenktag
11.06.2014

Unterwegs mit dem weißen Stock

Petra Ragginger ist seit elf Jahren sehbehindert und wünscht sich ein Blindenleitsystem in der Nördlinger Altstadt.
Foto: Michael Lindner

Sehbehinderte Menschen erkennen mit einem Blindenstock viele Gefahren. Für den Laien gibt es viele Stolpersteine – ein Selbstversuch

Das Thermometer zeigt 24 Grad an und die Sonne blendet meine Augen – noch. Nur wenige Augenblicke später ist alles um mich herum schwarz. Mit der Augenbinde um meinen Kopf fühle ich mich unwohl. Ich weiß, dass es Freitagmittag und hell ist, doch ich bin von Dunkelheit umgeben. Anlässlich des deutschlandweiten Sehbehindertentages am 6. Juni und mit Unterstützung von Christine Krumpen, Rehabilations-Fachkraft des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes (BBSB), mache ich meine ersten Schritte mit einem Blindenstock.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.