1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Gegenkandidat für Landrat Klaus Pavel

17.02.2012

Gegenkandidat für Landrat Klaus Pavel

Ostalbkreis Landrat Klaus Pavel (CDU) wird bei der Landratswahl am 19. Juni einen Gegenkandidaten bekommen. Es handelt sich um Klaus Klein aus der Gemeinde Ruppertshofen bei Schwäbisch-Gmünd. Klein hat von sich aus seinen Hut in den Ring geworfen, ohne dies mit den im Kreistag vertretenen Fraktionen abzusprechen.

Im Gegensatz zu Bayern werden die Landräte in Baden-Württemberg von den Kreistagen für jeweils acht Jahre gewählt. Amtsinhaber Pavel, Jahrgang 1953, tritt bereits zum dritten Mal an. Er ist seit 1996 Landkreischef und hatte bereits im vergangenen Jahr erklärt, nochmals kandidieren zu wollen.

Klein ist 43 Jahre alt und derzeit ohne Arbeit. Als Beruf gibt er Holzfachwerker an.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bewerbungsfrist abgelaufen

Die Bewerbungsfrist ist am vergangenen Montag abgelaufen. Am 27. Februar wird der Wahlausschuss tagen, die Wahlvorschläge prüfen und an das Innenministerium in Stuttgart schicken.

Bei der Wahl ist die absolute Mehrheit nötig. Wird diese von einem Bewerber nicht erreicht, werden ein zweiter und gegebenenfalls ein dritter Wahlgang angesetzt. Bei Letzterem genügt die relative Mehrheit. Bei Stimmengleichheit auch nach der dritten Abstimmung entscheidet das Los.

Dies war bei der Wahl 1996 der Fall, weil seinerzeit beide Kandidaten in allen Wahlgängen gleich viel Stimmen hatten. Das Los fiel auf Klaus Pavel. (bs)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren