1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Geparktes Auto zwei Mal angefahren

Polizeibericht III

07.12.2019

Geparktes Auto zwei Mal angefahren

Ein parkendes Auto wurde in Nördlingen gleich zwei Mal angefahren.
Bild: Friso Gentsch/dpa, Symbolfoto

Erster Verursacher floh, die zweite meldete das Missgeschick

Am 06.12.19, um 09.00 Uhr beobachtet ein Zeuge in Nördlingen auf dem Parkplatz Brettermarkt wie eine 70-jährige Pkw-Fahrerin in einen Parkplatz einfuhr und dabei den rechts neben ihr geparkten Pkw, am Kotflügel vorne rechts beschädigte. Die Unfallverursacherin schaute sich den Schaden kurz an und ging dann weiter. Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen der Unfallverursacherin und teilte dies der Polizei mit, so dass diese umgehend ermittelt werden konnte. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf 800 Euro.
Um 10.20 Uhr fuhr dann eine 30-jährige Pkw-Fahrerin in den gleichen Parkplatz ein und beschädigt denselben Pkw erneut, diesmal am Außenspiegel. Der Schaden beläuft sich hier auf 100 Euro. Diesmal meldete die Unfallverursacherin den Anstoß bei der Polizei. (pm)

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Am Firmentor eingeklemmt
Am 06.12.19, um 12.45 Uhr kam es in Nördlingen, Industriestraße zu einem Zusammenstoß zwischen einer Sattelzugmaschine und einem Pkw. Ein 36-jähriger Sattelzug-Fahrer blieb in der Firmeneinfahrt stehen um noch zu telefonieren. Ein nachfolgender 42-jähriger Pkw-Fahrer wollte ebenfalls aus dem Firmengelände ausfahren und fuhr an der Sattelzugmaschine vorbei. In diesem Moment fuhr der Lkw-Fahrer los, ohne den Pkw zu bemerken. Er klemmte diesen zwischen seiner Fahrzeugfront und dem Firmentor ein. Beim Zusammenstoß entstand ein Sachschaden in Höhe von 10000 Euro. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren