Newsticker
RKI meldet 17.855 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 129
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Geschäftsführer der Brauerei Oettinger hört auf

Oettingen

22.11.2019

Geschäftsführer der Brauerei Oettinger hört auf

Der kaufmännische Geschäftsführer von Oettinger hat das Unternehmen verlassen.
Foto: Denis Dworatschek (Archivbild)

Bernhard Wenninger war seit Ende 2017 kaufmännischer Direktor der Brauerei. Jetzt verlässt er das Unternehmen. Wie es nun weitergeht.

Der kaufmännische Direktor der Oettinger Brauerei, Bernhard Wenninger, hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch aus privaten Gründen verlassen. Das hat Oettinger gestern mitgeteilt. Wenninger habe die Brauerei in der schwierigen Phase des Anteilsrückkaufs erfolgreich begleitet, schreibt das Unternehmen.

Der Geschäftsführer war seit 1. Dezember 2017 bei Oettinger. Vor seinem Wechsel war er unter anderem bei S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG und Mercedes Benz tätig.

Oettinger Brauerei: Der Nachfolger ist kein Unbekannter

Bis zur Neubesetzung des Postens wird der Vorgänger von Wenninger, Michael Mayer, der Oettinger Brauerei interimsweise beratend zur Seite stehen. Er war über 23 Jahre für die Bereiche IT, Personal und Finanzwesen verantwortlich und prägte die steile Entwicklung des Unternehmens mit.

Mayer wurde erst im Februar als dienstältester Geschäftsführer des Unternehmens verabschiedet. Dabei sagte er, dass er Oettinger und seinen Kollegen auch im Ruhestand weiter eng verbunden bleibe. (pm/ring)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren