1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Gregor Uhl ist gestorben

04.04.2018

Gregor Uhl ist gestorben

Er war Geschäftsführer der Aktion Hoffnung

Gregor Uhl, der Geschäftsführer der Hilfsorganisation „Aktion Hoffnung“, ist tot. Er starb am Ostermontag völlig unerwartet im Alter von 44 Jahren, wie das Bistum Augsburg am Dienstag mitteilte. Uhl hatte seinen Posten seit Mai 2005 inne, Mitarbeiter der „Aktion Hoffnung“ war er bereits seit 2000. Generalvikar Harald Heinrich würdigte Uhl als einen Mann, der sich „immer mit großem Engagement und aus seiner tiefen christlichen Überzeugung heraus für Menschen in Not eingesetzt“ habe. Auch Domdekan Bertram Meier erinnerte für den Aufsichtsrat der „Aktion Hoffnung“ an Uhl. Dieser sei „eine lebendige Brücke zu den Menschen in der Einen Welt“ gewesen, sagte der Prälat.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Ihm sei es besonders um die Menschen gegangen, die auf der Schattenseite des Lebens stünden. Er sei Freund, Wegbegleiter und vertrauensvoller Ansprechpartner gewesen. „Sein herzliches Lachen und sein kollegiales Miteinander werden uns sehr fehlen. Er wird immer einen Platz in unserer Mitte haben.“ Gregor Uhl stammt aus Birkhausen im Ries. Er hinterlässt seine Frau und einen Sohn. (kna)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren