Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Großeinsatz in Marktoffingen nach Schlägerei

06.03.2020

Großeinsatz in Marktoffingen nach Schlägerei

Polizei nimmt fünf Männer fest

Die Polizei hat einen Großeinsatz in der Rieser Gemeinde Marktoffingen hinter sich. Mehrere betrunkene Hausbewohner sollen sich geprügelt haben. Bürgermeister Helmut Bauer bestätigt den Einsatz wegen der „heftigeren Schlägerei“, wie er sagt. Im Ort seien über mehrere Stunden Polizisten unterwegs gewesen, auch ein Rettungsdienst war im Einsatz. Bauer erinnert sich, ein paar der Männer gefesselt vor Haustür gesehen zu haben. Die Nördlinger Polizei machte am Mittwochabend auf Nachfrage unserer Zeitung wegen des laufenden Einsatzes noch keine Angaben. Das Polizeipräsidium Schwaben Nord berichtet am Donnerstagnachmittag schließlich über den Vorfall.

In deren Report heißt es, dass es in einem Anwesen in der Ortsmitte zu einem Streit zwischen fünf Bauarbeitern im Alter von 25 bis 49 Jahren gekommen ist. Aufgrund der unklaren Lage wurden mehrere Streifen nach Marktoffingen geschickt. Wie sich dann jedoch vor Ort herausstellte, stritten die allesamt deutlich alkoholisierten Männer aus bislang noch nicht geklärter Ursache nach einem Trinkgelage. Ein 25-Jähriger wurde während des Streits mit einem Messer am Oberschenkel verletzt. „Nicht lebensbedrohlich“, schreibt die Polizei weiter. Der Mann wurde anschließend im Krankenhaus Nördlingen behandelt. Zwei andere Beteiligte wurden mit Prellungen, mutmaßlich gebrochenen Rippen und Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Zwei Männer waren kurz vor Eintreffen der Polizei geflüchtet, konnten aber unmittelbar danach im Rahmen der Fahndung aufgegriffen werden, heißt es weiter.

Die Kripo Dillingen hat die Ermittlungen aufgenommen und versucht die Hintergründe der Tat und die genaue Tatbeteiligung der Männer aufzuklären. Alle fünf Beschuldigten wurden zunächst vorläufig festgenommen, befinden sich mittlerweile aber wieder auf freiem Fuß. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (vmö)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren