1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Großer Bahnhof für Elektromobilität

Präsentation

02.05.2012

Großer Bahnhof für Elektromobilität

Elektromobilität ist bald eine neue Fachrichtung an der Nördlinger Technikerschule. So könnte auch der Elektromotor im Bildvordergrund als Hinweis auf die Zukunft verstanden werden. Dahinter stehen (von links) Oberbürgermeister Hermann Faul, Landrat Stefan Rößle, Schulleiter Christian Schmidt, Raimond Eberle (Schulleitung), MdB Ulrich Lange und Peter Schiele, stellvertretender Landrat und Hauptamtsleiter der Stadt Nördlingen.
Bild: Frank Drechsler

Technikerschule stellt die neue Fachrichtung vor

Nördlingen Die neue Fachrichtung „Fahrzeugtechnik und Elektromobilität“ an der Nördlinger Technikerschule wurde jetzt offiziell vorgestellt. Alle an der Präsentation Beteiligten bemühten sich dabei nach Kräften die Missstimmung zwischen „Süd und Nord“ im Landkreis für beendet zu erklären, die nach der überraschenden Ankündigung der Gründung einer Technikerschule auch in Donauwörth aufgekommen war (wir berichteten). MdB Ulrich Lange, der maßgeblich die Weichen für die Erweiterung in Nördlingen gestellt hatte, zeigte sich überzeugt, dass die jetzt gefundene Konstellation ein „Gewinn für Nordschwaben ist, das innerhalb Schwabens am stärksten vom demografischen Wandel betroffen ist“. Damit spielte er darauf an, dass künftig drei Technikerschulen, Nördlingen, Höchstädt und eben Donauwörth in den Landkreisen Dillingen und Donauwörth zur Verfügung stünden.

Mehr darüber in den Rieser Nachrichten vom Mittwoch. (-fd-)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Portr%c3%a4t%20Wolfgang%20Breu.tif
Nördlingen

Er will die Schule zum Vorreiter machen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden