Newsticker

Drosten warnt: Corona-Lage könnte sich auch in Deutschland zuspitzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Großer Bahnhof für die Milch

27.06.2009

Großer Bahnhof für die Milch

Nördlingen (wika) - Rektorin Renate Dietel von der Nördlinger Hans-Schäufelin-Grundschule konnte sich noch gut erinnern, wie sie als junge Lehrerin von ihrem damaligen Rektor einen Schlüssel in die Hand gedrückt bekam mit den Worten: "Sie sind jetzt für den Kühlschrank verantwortlich."

Und in diesem Kühlschrank befand sich eben die Schulmilch. Es gab nur zwei Sorten, Milch und Schoko, und es kam schon mal vor, dass die Milch sauer wurde. Heute gebe es vielerlei Sorten in tollen Geschmacksrichtungen, die auch viel länger haltbar sind, erklärte sie den Kindern anlässlich der Aktion "Schulmilch". Sie bedankte sich auch dafür, dass ihre Schule für diese Aktion ausgewählt wurde.

Josef Fischer, der Behördenleiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Nördlingen, der zusammen mit seinen Mitarbeitern Ingeborg Amslinger und Katharina Faußner für die Durchführung verantwortlich war, betonte, dass es ein großes Anliegen seiner Institution ist, gesundheitsfördernde Ernährung zu forcieren. Peter Schiele, der Landrat Stefan Rößle vertrat, meinte, dass es wichtig sei, in der Schule nicht nur Lesen, Rechnen und Schreiben zu lernen, sondern auch, wie man sich gesund und richtig ernähre.

Milch sei ein sehr wichtiger Bestandteil gesunder Ernährung, und wenn viel Milch getrunken werde, würden auch die Erzeuger, also die Landwirte, unterstützt. Schule solle Wissen vermitteln, aber nicht nur Wissen sondern auch Werte, und ein großer Wert sei die Gesundheit, die aber auch eine gesunde Ernährung voraussetze, meinte Bürgermeister Helmut Guckert bei seinem Grußwort.

Kreisbäuerin Ruth Meißler lud die Kinder und ihre Lehrer ein, sie auf ihrem Bauernhof zu besuchen, damit die Kleinen auch mal sehen könnten, wie dieses hochwertige Produkt erzeugt wird. Ingeborg Amslinger bezog die Kinder bei der Vorstellung der Produkte mit ein, und man konnte schon sehen, dass die Grundschüler aus Nördlingen einiges über die vielen Vorteile der Milch wissen. Sie erklärte den Schülern, dass zum Beispiel ein Viertelliter Milch so viel Calcium enthalte, wie etwa fünf Kilogramm Bananen oder ein Kilogramm Möhren. Die Dritt- und Viertklässler bedankten sich mit einer kleinen Tanzeinlage nach der Melodie von Pipi Langstrumpf bei den Organisatoren. Zum Abschluss bedankte sich die Rektorin Renate Dietel noch mit je einem großen Blumenstrauß bei Ingeborg Amslinger und Katharina Faußner für die im Vorfeld geleistete Arbeit.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren