Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Grüne: Initiative für den Baumschutz

09.04.2021

Grüne: Initiative für den Baumschutz

Stadtratsfraktion will Bestand schützen

„Der Schutz bestehender Bäume – gerade in Zeiten der Klimaveränderungen und infolge höherer Durchschnittstemperaturen und längerer Trockenperioden -– gewinnt eine immer größer werdende Bedeutung. Bäume erfüllen vielfältige Funktionen für Mensch und Tier. Das Erreichen des 1,5-GradZiels wird immer wichtiger für die Menschheit.“ So begründet der Nördlinger Vorsitzende der Grünen-Stadtratsfraktion, Wolfgang Goschenhofer, in einer Mitteilung die Initiative für eine Baumschutzsatzung, mit der der Baumschutz auch in Nördlingen gelebt werden solle.

„Der jetzige Anlass sind Baumfällungen an der Karl-Brater-Straße. Vor zehn Jahren war der Anlass für unseren Antrag ein massives Abholzen am Joseph-Haas-Weg. Damals leider ohne Mehrheit im Stadtrat. Eine Vielzahl von vermeidbaren Fällungen sind leider zwischenzeitlich geschehen“, so Goschenhofer weiter.

Ein ausgewachsener Baum produziere jeden Tag so viel Sauerstoff, wie zehn Menschen zum Atmen brauchen. Gleichzeitig würden Bäume beim Wachstum Kohlendioxid binden und dadurch dem Klimawandel entgegen wirken. Je älter ein Baum sei, um so mehr CO2 speichere er. Dieses werde erst bei der Zersetzung/Verbrennung des Baumes wieder frei. Bäume filterten Staub und Partikel aus der Luft und böten vielen Arten Lebensraum und Nahrung. Der Schutz, Erhalt und Entwicklung des Baumbestands müsse daher ein wichtiges gesellschaftliches Ziel sein, so die Grünen weiter.

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Katharina Baumgärtner macht deutlich: „Eine Baumschutzsatzung ist ein Mittel, um den Baumschutz in Nördlingen zu konkretisieren und den Wert der Bäume noch mehr in das Bewusstsein zu rücken. Eine Baumschutzsatzung bietet der Kommune zum Beispiel die Möglichkeit, unkontrolliertes Fällen von schützenswerten Bäumen zu verhindern.“ Durch die klare Definition von schätzenswerten Bäumen liefere die Satzung gute Argumente beispielsweise bei Nachbarschaftskonflikten, die durch Bäume ausgelöst werden.

„Wir sind fest davon überzeugt, dass eine Baumschutzsatzung auch in Nördlingen wesentlich dazu beitragen kann, unseren Baumbestand für die Zukunft zu schützen und nachhaltig zu sichern“, fasst Wolfgang Goschenhofer zusammen. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren