1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Handgeklapper für die vielen Helfer

Kommentar

05.09.2019

Handgeklapper für die vielen Helfer

Eine Hütte wird noch in die Stadt gefahren.
Bild: Jan-Luc Treumann

Das Stadtmauerfest zieht alle in einen Bann, schreibt Jan-Luc Treumann in seinem Kommentar.

Noch sind viele Bürger, die ein Lager oder einen Stand für das Stadtmauerfest aufbauen, angespannt. Wer sie fragt, worauf sie sich beim Stadtmauerfest am meisten freuen, erhält Antworten wie: „Wenn es losgeht, alles klappt und nichts vergessen wurde“. Schließlich steckt in so einem historischen Fest eine Menge Vorbereitung, viel davon müssen die Engagierten in den letzten Tagen umsetzen. Stück für Stück hat sich das Bild in der Stadt in den vergangenen Wochen gewandelt, erst standen nur ein paar Hütten, jetzt ist sichtbar, dass ein großes Ereignis in Nördlingen bevorsteht.

Stadtmauerfest Nördlingen: Viele Bürger helfen mit

Doch die Menschen sind nicht nur angespannt, sie freuen sich auf das Stadtmauerfest – selbst, wenn sie nicht aus Nördlingen kommen. Das Stadtmauerfest zieht alle in seinen Bann. Es ist ein großes Ereignis und das findet eben nur alle drei Jahre statt. Das Fest ist etwas Besonderes und dazu tragen die vielen Freiwilligen bei, die sich extra Urlaub für den letzten Schliff nehmen, von morgens bis abends ihre Lager fertigstellen und die Buden liebevoll dekorieren. Dazu kommt die monatelange Vorbereitung.

Am Freitagabend ist es so weit und dank der Hilfe vieler Bürger wird in Nördlingen das Historische Stadtmauerfest eröffnet. Handgeklapper für alle, die an diesem Ereignis mitgewirkt haben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wie der Aufbau abgelaufen ist, lesen Sie hier.

Alle wichtigen Informationen zum Stadtmauerfest gibt es hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren