1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Heimattage und Musiknacht

07.10.2019

Heimattage und Musiknacht

Was in Bopfingen geboten ist

Die Bopfinger Heimattage finden von Freitag, 11. Oktober, bis einschließlich Sonntag, 13. Oktober, in der Innenstadt statt. Es gibt Musik, Kunst, Historisches, Unterhaltung und ein großes Programm für Kinder. Seit nunmehr 40 Jahren ziehen die Bopfinger Heimattage alljährlich tausende von Besuchern an und begeistern mit einem bunten Mix. Längst haben sie sich zu einem echten Stadtfestival entwickelt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Im Lagerleben rund um die Stauferstele, im Stadtgarten, rund um die Stadtkirche und in der Schmiedgasse bringen tapfere Recken, verwegene Gaukler und holde Maiden nicht nur Kinderaugen zum Leuchten. Die lagernden Gruppen ermöglichen Einblicke ins Mittelalter. Aber auch diejenigen, die Rock´n´ Roll lieber mögen als Ritter, sind bei den Heimattagen bestens aufgehoben, schließlich geht die Kneipentour „City Sounds“ am Samstagabend in die fünfte Runde. Musikbegeisterte dürfen sich auch tagsüber bereits über diverse Musikeinlagen auf den Gassen freuen. Tanz- und Gauklerauftritte sowie spektakuläre Feuershows am Abend wollen ebenfalls ordentlich Eindruck machen. Wer gerne bummelt und stöbert, steuert am besten direkt den historischen Handwerkermarkt an oder kommt zum verkaufsoffenen Sonntag.

Verschiedene Ausstellungen lassen außerdem das Herz von Kunstliebhabern höher schlagen. Kunst zu den Heimattagen bietet die Ausstellung „3:5:8 - Komposition: Berechnung oder Intuition“ der Kreativen 88´ im Rathaus und in der Stadtkirche. Diese wird bereits am Donnerstag, 10. Oktober, um 19 Uhr eröffnet und ist bis Sonntag, 29. Oktober zu sehen. Bei den Schieber Werkstätten läuft die neue Ausstellung: „Die 77 besten Einrichtungshäuser Deutschlands – wir gehören dazu. Darauf stoßen wir an“. Der Fotoclub Bopfingen zeigt seine Ausstellung „Spektrum unserer Fotografie“ im Festsaal beim Sonnenwirt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für kleine Gäste gibt es Kamelreiten, Bogenschießen, Handwerkskünste zum Mitmachen, historische Kinderspiele oder die Fackelwanderung speziell für Kinder und deren Eltern. Und weil Flanieren, Staunen und Spielen ziemlich hungrig macht, wird eine Vielzahl an leckeren Speisen und Getränken angeboten. Bopfinger Vereine, Gruppen, gastronomische Betriebe und historische Stände bieten eine Vielzahl an Gaumengenüssen an.

Los geht es am Freitag, 12. Oktober, um 18 Uhr. Gaukler ziehen über den Marktplatz, das Foltermuseum Supplicium Malum öffnet seine Pforten. Offizielle Eröffnung ist um 19 Uhr. Die Stadtsoldaten schießen, die Stadtkapelle musiziert, Bürgermeister Dr. Gunter Bühler und GHV-Vorsitzender Peter Altrichter begrüßen. Um 20 Uhr wird das Feuerwerk gezündet. Am Sonntag gibt es um 10 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst in der Stadtkirche mit den historischen Gruppen. Und um 13 Uhr ziehen alle Akteure beim Festumzug durch die Innenstadt.(pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren