1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Hobelmaschine trennt einem Mann Fingerkuppen ab

Betriebsunfall in Oettingen

25.09.2019

Hobelmaschine trennt einem Mann Fingerkuppen ab

Ein Rettungshubschrauber im Einsatz (Symbolbild).
Bild: Dieter Mack

Ein Arbeiter musste am Dienstag mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Nürnberg geflogen werden. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus.

In der Munninger Straße in Oettingen hat sich am Dienstagnachmittag ein Betriebsunfall ereignet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Weil sich wohl eine Holzlatte verkeilte, griff ein Arbeiter unglücklich in die elektrische Hobelmaschine.

In der Handchirurgie in Nürnberg versorgt

Dem 57-Jährigen wurden hierbei an zwei Finger Teilstücke abgetrennt, berichtet die Polizei weiter. Ein Hubschrauber flog den Mann in die Handchirurgie Nürnberg. Zur Unfallzeit arbeitete der 57-Jährige alleine. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus.  

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren