1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Image-Film: Himmlische Aufnahmen aus Munningen

Munningen

04.09.2018

Image-Film: Himmlische Aufnahmen aus Munningen

Die malerische Verbundenheit zwischen Munningen und den Wörnitzschleifen kommt von oben besonders zur Geltung.
Bild: Abel Foto

Derzeit entsteht ein Image-Film über die Gemeinde Munningen, auch die Ortsteile kommen darin vor. Was der Bürgermeister damit bezwecken will.

Neue Technologien verändern unsere Wahrnehmung. So kommen Image-Filme, die zum Großteil mit Drohnen aufgenommen wurden, immer mehr in Mode. Die Firma LufDi (steht für Luft-Dienstleistungen) aus Auhausen produziert für Firmen, Gasthäuser, Ski-Pisten oder Gemeinden solche Kurzstreifen, die dann auf YouTube und den entsprechenden Websites zu sehen sind.

Nach Neresheim, Gunzenhausen, Oettingen und Wallerstein steht in der Region derzeit auch ein Clip über Munningen kurz vor der Fertigstellung. Erst aus der Luft wird so die Einheit des Riesdorfes mit der malerisch gewundenen Wörnitz deutlich, doch auch ein Flug durch Straßen, Blumenbeete, an markanten Häusern oder der Ziegelmühle vorbei vermittelt ganz intensiv die ländliche Atmosphäre. Auch die Ortsteile Schwörsheim und Laub üben aus der Perspektive ihrer Kirchturmspitzen einen ganz besonderen Reiz aus. Und ganz genau das war die Intention von Munningens Bürgermeister Dietmar Höhenberger, den fünf Minuten langen Film in Auftrag zu geben: „Wir haben da ein schönes, romantisches Fleckchen, das kann man schon einmal in wirkungsvolle Bilder fassen. Gerade auf die Wörnitzschleifen werden wir Munninger immer wieder angesprochen, egal, wohin wir kommen.“

Firmeninhaber von LufDi ist Christian Abel; sein Vater Günther Abel, der ihm assistiert, erlebte die Entwicklung der Aufnahmen aus dem Himmel seit 2013 mit, als er einen Film über die Nördlinger Mess’ drehte: „Die Technik hat sich spürbar weiter entwickelt. Verwackelte Aufnahmen sind Geschichte, die Kameratechnik ist ausgereift.“ Auch behördliche Vorschriften sind seit heuer bundesweit vereinheitlicht und vereinfacht. Für das Überfliegen privater Grundstücke beantragte die Firma eine Ausnahmegenehmigung beim Nürnberger Luftfahramt. Hierbei gelte aber weiterhin das gängige Fotorecht – so dürfe von oben nichts aufgenommen werden, was nicht auch von unten öffentlich einsehbar ist. Günther Abel sieht Filme und Fotografien von Drohnen auf dem Vormarsch: „Mit so etwas hat man längst keine Sonderstellung mehr, es gibt mittlerweile viele Anbieter.“ Doch diese nehmen sich gegenseitig nichts weg, ganz im Gegenteil: „Es kommen immer neue Tätigkeitsfelder dazu, die Filme werden auch für kleinere Firmen interessant. Und es entspricht der modernen Wahrnehmung, die Möglichkeit optimaler Einblicke von oben zu nutzen.“ Das sieht auch Bürgermeister Höhenberger so: „Man muss auf der Gemeinde-Homepage auch einmal neue Eindrücke vermitteln. Andere machen uns das schließlich vor.“ Und schon zeichnet sich ein neues Element für die Drohnen ab: Unterwasser-Aufnahmen. Hierfür gebe es bereits erschwingliche Drohnen, mit denen man nicht nur ungewöhnliche Bilder einfangen, sondern beispielsweise auch die Fischbestände genau erfassen kann. Dann ließe sich der Munningen-Film in Zukunft schon wieder um die neuesten Perspektiven ergänzen. Der aktuelle Film ist ab nächster Woche auf der Plattform Youtube zu sehen, später dann auf der Internetseite der Gemeinde.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
RN_Shaquan Cantrell 011.jpg
Basketball Herren

Nördlingen mit zweitem "Heim-Hunderter"

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen