1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. In Holheim soll ein neues Baugebiet entstehen

Bauen im Ries

08.03.2018

In Holheim soll ein neues Baugebiet entstehen

In Holheim soll ein neues Baugebiet mit zwölf Plätzen entstehen. Damit sind nicht alle Bürger einverstanden.
Bild:  Jim Benninger

Zwölf Bauplätze sollen südlich der Kirche im Nördlinger Stadtteil erschlossen werden. Doch auf der Bürgerversammlung kritisieren einige Holheimer das Projekt.

Der Bauboom bei Einfamilienhäusern hält an, doch es wird gleichzeitig immer schwieriger, geeignete Plätze dafür zu finden. Das wurde bei der vorletzten Bürgerversammlung im Nördlinger Stadtgebiet klar. Und wenn Stadträte und Ortssprecher dann endlich ein Gelände gefunden haben, sind nicht alle mit den Planungen einverstanden.

So geschehen nun auch bei der zweistündigen Versammlung im Holheimer Gemeindezentrum, zu der knapp 50 Bürger und Gäste gekommen waren. Zunächst hatte Nördlingens Oberbürgermeister Hermann Faul dort über die momentane Situation in Kernstadt und Ortsteil gesprochen. Während die Einwohnerzahl in der Stadt weiter steige, sei sie in Holheim zuletzt auch wegen nur noch zwei Jahresgeburten etwas rückläufig gewesen. Damit liege auch die örtliche Altersstruktur etwas über dem Nördlinger Durchschnitt, so Stadtplaner Philipp Wettemann, der auch über derzeitige und geplante Baumaßnahmen in Nördlingen und seinem kleinsten Stadtteil berichtete.

Nachdem man auch dort das Flächenmanagement des Landkreises angewendet habe, sei es nur zu einem geringen Rücklauf gekommen. Keiner der angeschriebenen Besitzer leer stehender Gebäude und Hofstellen war bereit, etwas zu verkaufen, so Wettemann. So war die Ausweisung eines neuen Baugebietes der nächste Schritt. Auf einem guten Hektar Land in Richtung Kampf könnten nun zwölf Grundstücke mit einer Durchschnittsgröße von 725 Quadratmetern entstehen und damit den südlichen Holheimer Ortsrand abrunden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Doch gegen dieses Vorhaben sprachen sich einige Bürger in der Versammlung aus. Das neue Baugebiet wäre zu eingegrenzt zwischen Kirche, einem Landwirtschafts- und einem Fuhrunternehmen, so ein Anwohner. Dies könnte einmal zu Beschwerden der Bauherren gegen Lärm und Gestank führen. Allerdings haben Gutachter nichts gegen die Erschließung vorgebracht, womit auch keine rechtlichen Gründe dagegen sprächen, entkräftigten Ortssprecher Dr. Josef Schormüller und Stadtplaner Wettemann die Vorwürfe. Zudem werde ein rund drei Meter hoher Schutzwall für das Bauerwartungsland errichtet. Letztlich brachte es eine Holheimerin auf den Punkt: „Es wird Zeit, dass endlich ein neues Baugebiet kommt und junge Familien dableiben, damit das Dorf nicht weiter veraltet.“

Weiter gingen in Holheim heuer zudem Radwegsplanungen mit dem Landratsamt, sagte Faul. 50.000 Euro seien dafür in den Haushalt eingestellt. In den kommenden Jahren soll dann die alte Bundesstraße zum Kampf zu einem 4,5 Meter breiten Weg umgebaut werden, auf dem auch Begegnungsverkehr möglich ist, sagte Faul. Da dieser überörtliche Bedeutung habe, werde sich auch das Straßenbauamt mit 60 Prozent an den vorgesehenen 325.000 Euro Kosten beteiligen.

Auch die 2013 fertiggestellte Umgehungsstraße wird immer noch in Holheim diskutiert. So fahren noch fremde Lkw, wohl aufgrund alter Navis, durch den Ort, dagegen könnten Hinweisschilder helfen, so ein Bürger. Und auch die Straße von Nähermemmingen wäre jetzt besser als abknickende Vorfahrtsstraße, so eine Meinung.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Polizei5.JPG
Polizeireport

Zwei Verletzte nach Motorradunfall

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!