Newsticker
Spahn: Schnell- und Selbsttests könnten helfen, Veranstaltungen zu ermöglichen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. In der Oettinger Jahresbilanz stehen zwei Auszeichnungen

Kulturausschuss

31.01.2019

In der Oettinger Jahresbilanz stehen zwei Auszeichnungen

Im Kulturausschuss blicken Bibliothek, Museum und Tourist-Info auf das Jahr 2018 zurück.
Bild: Verena Mörzl (Symbolbild)

Im Kulturausschuss blicken Bibliothek, Museum und Tourist-Info zurück und nach vorn.

Die jüngste Sitzung des Kulturausschusses im Oettinger Stadtrat war geprägt von Bilanzen des Vorjahres, aber auch dem Blick auf die Wassertrüdinger Gartenschau. Dort soll vom 1. bis zum 6. Juli auf Bühne und Aktionsfläche die „Oettinger Woche“ stattfinden mit der „Oettinger Night“ als Party-Höhepunkt. Die Leiterin der Tourist-Information, Anja Friedel, zählte die Programmpunkte auf, die bislang unter anderem besetzt sind von Holunderhof Lohe, Schaffhäuser Hof, Obst- und Gartenbauverein, Oettinger Brauerei, Heimatmuseum und Schülern.

Unter der Woche sind noch Termine zu vergeben; Bürgermeisterin Petra Wagner sieht hier noch Potenziale etwa bei Gruppen von VHS oder TSV. Sie stellte fest, dass Dauerkarten von Mai bis September bereits jetzt der Renner sind. Anja Friedel gab einen Abriss über Zahlen und Aktivitäten im Tourismus: So blieben Stadt- und Geopark-Führungen etwa gleichauf mit dem Vorjahr, Extras wie Osterbrunnen- oder Nachtwächter-Führungen wurden deutlich weniger, der Erlebnispfad verzeichnete ein klar ansteigendes Interesse. Auf Anhieb ein Erfolg waren die 2018 erstmals angebotenen Stadtführungen in einfacher Sprache für Migranten, von denen acht Führungen mit 91 Teilnehmern zustande kamen.

Die Bücherei hat knapp 500 Besucher monatlich

Einen Rückblick bot auch Kerstin Pflanz, Leiterin der Stadtbücherei. Statt in trockene Zahlen packte sie die Statistik in die imaginäre Familie Testleser, die vom Bilderbuch über Online-Angebote bis zum Abitur-Material fündig wurde.

Knapp 500 Besucher monatlich, dazu 800 bei Veranstaltungen und 1400 Schüler auf Klassenbesuchen machten die Bücherei wieder zur bedeutenden Kultur-Einrichtung; genau wie im Jahr zuvor betrug 2018 die Zahl der aktiven Leser von 1065, 700 davon sind weiblich. Für die gute Kooperation mit den Schulen wurde der Bücherei in München das Gütesiegel des Kultusministeriums verliehen.

Einen Besuchereinbruch in 2018 beklagte Dr. Petra Ostenrieder, Leiterin des Heimatmuseums – er war ganz klar dem außerordentlich schönen Wetter geschuldet und traf wohl auch andere Museen. Sie führte die Ausstellungen „Einfach spielen“, „Hand aufs Herz“, „Bewegt durch die Vergangenheit“ und „Flickwerk“ in Erinnerung.

Schwäbischer Museumspreis führt zu überregionaler Medien-Resonanz

Für 2019 plant sie die Ausstellungen „Rüben, Kraut und Blütenpracht“ im Mai und „Alles in Milch und Butter“ im Dezember. Überregionale Medien-Resonanz erfuhr die Einrichtung, als ihr der Schwäbische Museumspreis der Hans-Frei-Kulturstiftung verliehen wurde.

Einen wahrhaften großen Werbeimpuls für die Stadt setzt das neue zwei Quadratmeter große Schild am Wohnmobil-Stellplatz, wo sich 26 Oettinger Firmen mit Logos und auf einem Stadtplan präsentieren.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren