1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Investitionen in Krankenhäuser

17.12.2018

Investitionen in Krankenhäuser

Trotz Defizit neue Technik

Im Verwaltungsrat des gemeinsamen Kommunalunternehmens (gKU) hat der Vorstandsvorsitzende Jürgen Busse die Bilanz des gKU präsentiert. Voraussichtlich wird das Kommunalunternehmen das Jahr 2018 mit einem Defizit von 1,6 Millionen Euro abschließen. Und auch für das kommende Jahr rechnet man mit einem ähnlich hohen Minus. Da es aber Lohnzuschüsse für Pflegekräfte geben wird, könnte sich diese Zahl deutlich verkleinern. Deshalb bleiben die vorgesehenen Investitionen auf der Agenda. Der Neubau der Intensivpflege und des OP-Bereiches in Donauwörth soll kommen und ein Zuschuss für das Projekt ist bereits zugesagt. Auch der Neubau der Krankenpflegeschule mit Kosten von zwei Millionen Euro wird vorangetrieben. Im Frühjahr sollen die Aufträge vergeben und der Bau im zweiten Halbjahr 2019 begonnen werden. Für den Anbau für einen neuen Kernspintomographen in Nördlingen will das gKU laut Vorstand Dr. Roland Buchheit den Bauantrag einreichen. Bis 2020 soll es realisiert werden. (fene)

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren