Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Keine neue Zone 30 in Laub

27.06.2017

Keine neue Zone 30 in Laub

Wie das Landratsamt die Entscheidung begründet

Der Munninger Gemeinderat hat ein Schreiben des Landratsamts Donau-Ries erhalten, in dem eine Geschwindigkeitsreduzierung in Laub nicht bewilligt wird. Begründet wird dies damit, dass keine besondere Gefahrenlage gegeben ist. Im April und Mai wurde eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt, bei dieser sei ermittelt worden, dass die gefahrenen Geschwindigkeiten unauffällig seien. Des Weiteren weist das Landratsamt darauf hin, dass es seit 2010 „nur“ einen Kleinunfall gegeben habe. Gerade im Bereich der Kirche, wo die Besucher durch die Friedhofseingänge gleich in der Kurve stehen, gebe es keine besondere Gefahrenlage, die das allgemeine Risiko übersteige, beurteilt das Landratsamt die Situation. Im Zuge des Ausbaus der Ortsdurchfahrt wurde ein ausreichender Schutz mit einem Gehweg geschaffen. Das Schreiben wurde in der vergangenen Sitzung des Munninger Gemeinderates vorgetragen.

Johann Zwerger fragte: „Was muss denn passieren, dass die Behörde die Geschwindigkeit auf 30 drosselt?“ Der Gemeinderat und auch die Bevölkerung seien sehr enttäuscht über diese Auslegung.

In Schwörsheim werden hilfsbereite Menschen mit Auto gesucht. Sie werden gebeten, freiwillig Senioren zu Arztbesuchen und zum Einkaufen zu fahren. Der ÖPNV fährt täglich viermal von Schwörsheim nach Oettingen und Nördlingen. Es werden auch sechs Rufbusse eingesetzt. Da es sich um gebrechliche Personen handelt, können diese nur schwerlich die Bushaltestelle erreichen, auch das Ein- und Aussteigen ist nur mit Mühe möglich. Bürgermeister Dietmar Höhenberger berichtete von anderen Gemeinden, in denen dieser Service eigenverantwortlich durchgeführt wird. Nun hofft der Gemeinderat auf Freiwillige, die für diesen Dienst zur Verfügung stehen.

Geopark: Erst einmal Gründung abwarten

Die Gemeinde Munningen überlegt Mitglied im Geopark Ries e. V. zu werden. Die Gründungsveranstaltung findet am 6. Juli statt. Der Gemeinderat fühlt sich hier ein wenig unter Druck. „Wir profitieren nicht davon, im Gegenteil, unsere Landwirtschaft könnte darunter leiden“, brachte es Johann Zwerger auf den Punkt. Albert Kienberger war sich klar darüber, „es wird kommen, ob mit oder ohne Munningen“. Bürgermeister Höhenberger wird nun zur Gründungsversammlung gehen, dann soll erneut darüber gesprochen werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren