1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Kleinbus für Kinder in Chile

Verein Sternenkinder

02.11.2012

Kleinbus für Kinder in Chile

„Nahezu jeder Euro kommt dem Projekt zugute, wir haben kaum Verwaltungskosten.“Marina Stumpf, Verein Sternenkinder

31000 Euro für das Projekt in Südamerika gespendet

Nördlingen/Birkhausen „Es ist erschreckend, in welcher Armut die Kinder teilweise leben, die unsere Schule besuchen“, so berichteten Marco Possi und seine Freundin Lisa Kaindl im Rahmen der Mitgliederversammlung des Vereins Sternenkinder. „Eigentlich ist Chile im Vergleich zu anderen südamerikanischen Staaten eher reich, doch die Kluft zwischen Arm und Reich ist sehr groß“, so die beiden, die nahezu ein Jahr im Projekt „Sternenkinder“ mitgearbeitet haben.

Dies bestätigte auch der Vorsitzende Manfred Steger, der in seinem Rechenschaftsbericht auf die Aktivitäten des Vereins verwies. Insbesondere die Organisation der „Weltwärts“-Freiwilligeneinsätze nimmt laut Steger sehr viel Kapazität in Anspruch.

„Die Jugendlichen müssen auf ihre Aufgabe gut vorbereitet werden und brauchen Infos vom Projekt“, sagte auch Georg Fischer, der Zweite Vorsitzende und Doris Kohl, die heuer intensiv bei der Auswahl der Freiwilligen beteiligt ist. „Wir sind froh, dass die Diözese die ganzen Formalitäten übernimmt und uns somit bei den Freiwilligeneinsätzen unterstützt.“ Im August dieses Jahres wurde ein Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein weiterer Erfolg für das Projekt ist die Fertigstellung der Bädersanierung. Die Mitglieder konnten sich anhand von Bildern von der Baumaßnahme überzeugen, zu der das Referat Weltkirche/Aktion Hoffnung einen Zuschuss in Höhe von 7500 Euro gegeben hat. Der Verein Sternenkinder legte nochmals 5000 Euro dazu, um die sanitären Anlagen wieder auf Stand zu bringen. Ein Meilenstein war auch die Anschaffung eines Kleinbusses. Insbesondere die Kinder aus Angol (circa 50 Kilometer entfernt) und Umgebung können jetzt sicher zur Schule transportiert werden. Manfred Steger bedankte sich ausdrücklich bei allen Spendern, die es ermöglichten, 31000 Euro nach Chile für den Kleinbus zu überweisen.

Einstimmig entlastet wurde der Vorstand, nachdem Martina Stumpf den Kassenbericht vorgetragen hatte. „33000 Euro haben wir 2011 nach Chile überwiesen und damit die Schule unterstützt“, so Martina Stumpf. „Nahezu jeder Euro kommt dem Projekt zugute – wir haben kaum Verwaltungskosten.“

Manfred Steger als Vorsitzender bestätigt

Bei den Wahlen wurden Manfred Steger (Birkhausen) als Vorsitzender und Georg Fischer (Neresheim) als stellvertretender Vorsitzender bestätigt. Ute Borgheyink (Wallerstein) wurde für die scheidende Kassierin Martina Stumpf in den Vorstand gewählt. Die Beisitzerinnen Doris Kohl und Anna Meltzer wurden ebenfalls wieder einstimmig gewählt. (RN)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_5224.JPG
Wirtschaft

Andreas Sand neu bei Eisen-Fischer

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket