Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Kleine Hauptschule - große Erfolge

27.07.2010

Kleine Hauptschule - große Erfolge

Mönchsdeggingen Rektor Franz Bauch begrüßte zahlreiche Gäste zur diesjährigen Entlassfeier der Neuntklässler an der Hauptschule Mönchsdeggingen und lobte bereits in seiner ersten Ansprache den Zusammenhalt, die besondere Bereitschaft, sich ins Schulleben einzubringen, und den großen Leistungswillen der diesjährigen Abschlussklasse. Gemäß Obamas Slogan "Yes, we can" konnten sie ein wahrhaft sehr gutes Ergebnis erzielen und beweisen, dass sie über die sogenannte Ausbildungsreife verfügen, zu der auch Tugenden wie Zuverlässigkeit, Hilfsbereitschaft, Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit gehören, sagte der Rektor. Entsprechend schafften auch 16 von 19 Schülern den qualifizierenden Hauptschulabschluss und ausnahmslos alle haben bereits eine Ausbildungsstelle oder werden eine weiterführende Schule besuchen.

Katrin Östreicher, die mit ihrem Schnitt von 1,38 zugleich Landkreis-Beste ist, Viktor Dederer, Peter Schneider und Dorothea Seiler sogar eine Eins vor dem Komma erreichten und wurden bei der Zeugnisübergabe besonders geehrt.

Auch Bürgermeister Wiedenmann freute sich darüber, dass eine kleine Hauptschule wie Mönchsdeggingen in so vielen Bereichen gut mit den größeren mithalten kann. Er versicherte den Schülern beste Chancen im Berufsleben. Dies bekräftigte Elternbeiratsvorsitzender Künzler und überreichte Buchgeschenke an die Besten des Jahrganges.

Schülersprecherin Dorothea Seiler witzelte in ihrer Ansprache zusammen mit Katrin Östreicher über die unterschiedlichsten Meinungen über den Sinn des Lebens. Sie bedankte sich bei Lehrern, Eltern und Rektor für die vielfältige, wegweisende Unterstützung während ihrer Schullaufbahn. Auch Vertrauen in ihre Fähigkeiten und den Freiraum für die Entfaltung ihrer eigener Ideen hätten sie stets erhalten. Mönchsdeggingen sei eben eine Schule, an der man nicht nur viel lernen könne, sondern an der grundlegende Werte für ein gutes Miteinander gelebt würden.

Kleine Hauptschule - große Erfolge

Bei der Sportlerehrung durch Peter Wondraschek und Annett Schäfer zeigte sich, dass die Schulabgänger auch maßgeblich an den sportlichen Erfolgen der Schule in jüngster Zeit beteiligt waren. So konnten die Jungen-Volleyball-Mannschaft den 2. Platz bei der schwäbischen Meisterschaft und die Mädchen-Leichtathletik-Mannschaft den 1. Platz bei der Kreismeisterschaft belegen.

Auch in Schulband, Chor und Bläsergruppe, die unter der Leitung von Sarah Bischof mit ihren musikalischen Beiträgen den Abend stimmungsvoll gestalteten, waren viele Neuntklässler vertreten.

Klassleiter Dietrich Höpfner betonte, dass die Absolventen durch ihre Leistungen und ihr Engagement für die Schule bereits viele der Persönlichkeitsmerkmale, die als die "big five" gelten, unter Beweis gestellt haben. Er bedauerte, dass viele die Hauptschule für ein erfolgloses Schulmodell hielten. Neben der Vermittlung von fachlichen Kompetenzen werde hier noch Raum gewährt, auch soziale und persönliche Kompetenzen zu erwerben, die unabdingbar seien für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.

Mit besten Wünschen bedachten zum Abschluss die Eltern ihre Kinder und überreichten jedem Schüler ein zur jeweiligen Berufswahl passendes symbolisches Geschenk.

Für Kurzweil sorgten die anschließenden Tanzdarbietungen unter der Leitung der Tanzschule Stolle, bei denen die Neuntklässler ihre frisch erworbenen tänzerischen Fähigkeiten zur Schau stellten.

Eine von den Schülern zusammengestellte Power-Point-Präsentation über die Abschluss-Fahrt nach Berlin sorgte zuletzt für etliche Lacher und trug weiter zur guten Stimmung bei, die nach den endgültigen Abschiedsworten durch Rektor Bauch bei Sekt und Büfett ihren Ausklang fand. (kbl)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren