Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Können kommt von Erfahrung

12.07.2010

Können kommt von Erfahrung

Nördlingen 13 junge Frauen und Männer stellten sich der Herausforderung, trotz bereits bestandener Führerscheinprüfung ihr Wissen und ihr fahrerisches Können nochmals unter Beweis zu stellen. Johannes Ziegelmeir von der Nördlinger Gebietsverkehrswacht betonte bei seiner Begrüßung, dass es sich dabei um ein bayernweites Projekt handelt, das von den jeweiligen Gebietsverkehrswachten umgesetzt werde. Er bedankte sich bei den Sponsoren (Sparkassen, LBS und BMW), bei den Rieser Fahrlehren die diese Zusatzausbildung ehrenamtlich leisteten, sowie beim RAMC, vertreten durch Rolf Niklas, der das Gelände, die Ausrüstung und das Vereinsheim zur Verfügung stellte.

13 junge Leute dabei

Auch Oberbürgermeister Hermann Faul freute sich, dass gleich 13 junge Leute von diesem Angebot Gebrauch machten. Laut seiner langjährigen Erfahrung bei der Polizei wisse er, dass gerade einige Wochen nach der Führerscheinprüfung das eigene Können der Fahranfänger oft überschätzt werde. Durch die besonnene Fahrweise unmittelbar nach der Prüfung und der damit verbundenen Unfallfreiheit auf gut ausgebauten Straßen schleiche sich sehr oft der Irrglaube ein, dass man sein Fahrzeug voll beherrsche.

Brenzlige Situationen

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Doch gerade Fahranfänger gerieten oft in brenzlige Situationen, die sie dann mangels Erfahrung eben doch nicht meistern könnten. Er freue sich, dass durch diese Maßnahme die jungen Leute ihre Fahrfähigkeit verbesserten, und sicherte auch für weitere Kurse dieser Art die Unterstützung der Stadt zu. Faul legte den jungen Leuten ans Herz, ihre Erfahrungen aus dieser Zusatzausbildung auch anderen Fahranfängern zu vermitteln.

Dass mindestens der praktische Teil mit Begeisterung absolviert wurde, konnte man an jeder der elf Stationen, die die Führerscheinneulinge in verschiedene Richtungen mehrmals und mit immer etwas höherer Geschwindigkeit durchfahren mussten, erkennen.

Auch wenn ab und zu eine Pylone (Absperrkegel) zur Seite geschleudert wurde ...

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren