1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Kommt Rewe nach Nördlingen?

Einkaufen

15.11.2019

Kommt Rewe nach Nördlingen?

In Nördlingen gibt es derzeit Gerüchte, dass ein Rewe-Supermarkt in der Stadt eröffnen will. Das Unternehmen wollte das nicht kommentieren.

Plus Welche Rolle das Einzelhandelsgutachten von 2017 bei dieser Frage spielt

Wer in Nördlingen Lebensmittel einkaufen will, der hat die Qual der Wahl. Gleich mehrere große Anbieter sind in der Stadt im Ries vertreten – vom großen Discounter bis zum Bio-Supermarkt, vom Vollsortimenter bis zum Nahversorger, bei dem Menschen mit Behinderung arbeiten. Doch ein Anbieter fehlt in der Stadt: Rewe.

Immer wieder gab es Gerüchte, dass das Unternehmen auch nach Nördlingen kommen könnte. Etwa, als es darum ging, welcher Supermarkt auf dem ehemaligen BayWa-Gelände eröffnet. Auch bei der Stadtverwaltung sei das Thema damals aufgeschlagen, berichtet Stadtbaumeister Hans-Georg Sigel. Entschieden wurde die Frage schlussendlich aber nicht von der Stadt – die legte lediglich fest, dass an der Adamstraße ein Supermarkt eröffnen soll. Die Entwickler des Geländes, das Unternehmen Ten Brinke, entschieden sich für Edeka. Wie berichtet, will Walter Willmann, Inhaber des Edeka-Supermarktes An den Langenwiesen, dort einen weiteren Standort und einen Getränkemarkt eröffnen.

Das Unternehmen äußert sich zu den Gerüchten nicht

Nun gibt es in Nördlingen erneut Gerüchte, dass es bald einen Rewe in die Stadt geben könnte. Das Unternehmen selbst hält sich aber bedenkt, möchte sich dazu auf Anfrage unserer Zeitung derzeit nicht äußern.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nördlingens Oberbürgermeister Hermann Faul sagt, dass man immer wieder mit Rewe Kontakt gehabt habe, das Unternehmen durchaus Interesse am Standort bekundet habe. Allerdings liege es nicht an der Stadtverwaltung, darüber zu entscheiden, ob ein Rewe-Markt nach Nördlingen komme – sondern am Markt und am Immobilienmarkt.

Faul: Platz eines anderen Supermarktes?

Vor rund zweieinhalb Jahren hat Dr. Manfred Heider im Nördlinger Stadtrat sein neues Einzelhandelsgutachten für die Stadt vorgestellt. Demnach, so erklärt Stadtbaumeister Sigel, gibt es für großflächigen Einzelhandel keinen Bedarf mehr. Das bedeutet: Neu gebaut werden kann ein mehr als 800 Quadratmeter großer Supermarkt in Nördlingen aktuell nicht. Doch Faul kann sich gut vorstellen, dass Rewe den Platz eines anderen Supermarktes übernehmen könnte. Zudem habe man mehrmals versucht, Rewe für die Nördlinger Altstadt zu begeistern – um dort eine Alternative anbieten zu können.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren