Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Krankenhaus: Medizintechnik aus dem „Stift“ hilft syrischen Opfern

Krankenhaus
02.09.2014

Medizintechnik aus dem „Stift“ hilft syrischen Opfern

Der Anästhesist und Notfallmediziner Dr. Christoph Frick, Oberarzt im Stiftungskrankenhaus Nördlingen, freut sich darüber, dass diese drei aufgrund ihrer Laufzeit von der Klinik ausgemusterten, aber voll funktionsfähigen hochwertigen medizinischen Geräte künftig im Krisengebiet Syrien zum Einsatz kommen werden. Die Spedition Döderlein (Roman Mayer Group) hat drei medizinische Geräte vom Stiftungskrankenhaus abgeholt und kostenlos nach Münchberg transportiert. Von dort werden sie über die Barada-Hilfe nach Syrien transportiert, um die medizinische Versorgung der syrischen Kriegsopfer zu unterstützen.
Foto: Stiftungskrankenhaus

Wegen ihrer Laufzeit ausgemustert, sollen die voll funktionstüchtigen Geräte helfen, die Not im Bürgerkrieg zu lindern

Jeden Tag von dem Leid der syrischen Bevölkerung zu hören und nichts tun zu können – das hielt der Anästhesist und Notfallmediziner Dr. Christoph Frick, Oberarzt am Stiftungskrankenhaus Nördlingen, schlichtweg nicht mehr aus. „Aus dem Internet habe ich von der Hilfsorganisation „Barada Syrienhilfe e.V.“ erfahren und deren Konzept hat mich überzeugt. Diese Organisation leistet direkte und unbürokratische Hilfe und wurde von meinem syrischen Kollegen, Dr. Marwan Khoury, der das Medizinische Versorgungszentrum Hochfranken in Münchberg leitet, gegründet“, sagt Frick.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.