1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Kraterbeben: Heiße Temperaturen, nachhaltiges Campen

Festival

24.07.2019

Kraterbeben: Heiße Temperaturen, nachhaltiges Campen

Camping beim Kraterbeben: Die Veranstalter hoffen, dass die Besucher in diesem Jahr so wenig Müll wie möglich hinterlassen. Andere Festival-Besucher machen das bereits vor.
Bild: Toni Kutscherauer

Zum Open-Air in Megesheim werden 25 Bands, viele Fans und sommerliche Temperaturen erwartet. Die Veranstalter hoffen, dass die Festivalgäste Müll vermeiden.

Der Countdown läuft: Vom 26. bis 28. Juli steigt in Megesheim – heuer bereits zum 31. Mal – das „Kraterbeben“, eines der größten Open-Air-Festivals der Region. Dabei wird es in doppelter Hinsicht heiß. Zum einen werden sommerliche Temperaturen vorhergesagt und zum anderen erwartet die Besucher auch heuer wieder ein hochkarätiges und abwechslungsreiches Musikprogramm, das für jeden Geschmack das Passende bereithält.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Kraterbeben am Freitag, 26.07.2019

Die große Party beginnt am Freitag ab 16.45 Uhr mit „NitrogeN“, „The Deadnotes“ und „Stepfather Fred“. Top-Acts des ersten Tages sind die Ska-Punker von „Less Than Jake“ und die deutschen Kult-Rapper „Frittenbude“, ehe „Eskalation“ für den Ausklang sorgen.

Der Krater Bebt am Samstag, Samstag, 27.07.2019

Am Samstag geht es schon ab 12.45 Uhr mit „Exo Planet“, „Lärmliebe“, „Not Available“ und „Strabande“ los, ehe die neu formierte Bayern-Gang „Da Huawa, da Meier und I“ und „March“ sowie zur Primetime „Caravana Sun“ mit Surf-Rock und „Steve ‘n’ Seagulls“ mit Hillibilly-Sound aus Finnland aufwarten. In den Feierabend spielen die Fans dann „Los Manos de Filippi“, beim abschließenden sonntäglichen Frühschoppen mit der „Housemusi“ ist der Eintritt frei.

Kraterbeben: Heiße Temperaturen, nachhaltiges Campen

Kraterbeben: Veranstalter wünschen sich sauberes und nachhaltiges Campen

Wichtig ist es den Veranstaltern der „Kraterkultur Megesheim“, dass die Party-Gänger auf umweltschonendes, sauberes und nachhaltiges Campen achten. So sind vor allem Müllvermeidung und ordnungsgemäße sowie verantwortungsbewusste Entsorgung am Zeltplatz geboten, damit dieser nach dem Festival nicht wie eine Müllhalde aussieht. Zudem soll die Wiese danach wieder als Futterplatz für Tiere dienen.

Für Kurzentschlossene gilt es jetzt, schnell zu handeln, um sich noch günstige Tickets im Vorverkauf zu sichern. Das Wochenend-Ticket kostet im Vorverkauf 35 Euro (zzgl. VVK) und an der Abendkasse 43 Euro. Tagestickets gibt es zum Preis von 26 Euro nur an der Abendkasse.

Erwerben kann man die Eintrittskarten online oder an den üblichen Vorverkaufsstellen. Dies sind unter anderem in Nördlingen die Rieser Nachrichten, die Bavaria Tankstelle und die Buchhandlung Osiander, in Oettingen die Buchhandlung Wilhelm, die Total-Tankstelle und American Diner sowie das Cafe Schlecht in Wemding und der Dorfladen Megesheim.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren