Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Kreis-Projekte sind im Zeitplan

30.06.2009

Kreis-Projekte sind im Zeitplan

Nördlingen/Donauwörth (-fd-) - Im vorgesehenen Zeitplan befinden sich die Sanierungsarbeiten am sogenannten "Haus B" des Donauwörther Landratsamtes. Auch bewege man sich innerhalb des geplanten Kostenrahmens. Darüber informierte gestern Kreisbaumeister Hans Dunzinger den Bauausschuss. Bekanntlich wird im Zuge der tief greifenden Arbeiten an diesem Gebäude auch der Sitzungssaal des Kreistags erneuert. Zur Zeit sind die Baumeister-, Heizungs-, Sanitär- und Elektro-Installationsfirmen mit insgesamt rund 15 Mitarbeitern am Werk.

Arbeiten im Zeitplan

Auch über den Fortgang der Bauarbeiten an den großen Schulprojekten des Landkreises informierte Dunzinger den Ausschuss: Bei der Erweiterung der Realschule Rain sind die Arbeiten ebenfalls im Zeitplan. Laut Kreisbaumeister Hans Dunzinger konnten die wegen der schlechten Witterung im Frühjahr eingetretenen Verzögerungen aufgeholt werden. Der Fertigstellungstermin sei damit nicht mehr gefährdet. Zum Beginn des neuen Schuljahres sollen die Buben und Mädchen des Oettinger Albrecht-Ernst-Gymnasiums ihre neue Zweifach-Turnhalle benutzen können. Am Anfang der Sommerferien wird gemäß dem Zeitplan der Durchbruch zum Schulgebäude hergestellt. Helmut Stowasser regte in der kurzen Diskussion an, bei der Gestaltung der Außenanlagen darauf zu achten, dass ein zum Gymnasium führender Feldweg nicht als Zu- und Abfahrtsstraße missbraucht werden könne. Zum Schluss befasste sich der Kreis-Bauausschuss noch mit der prekären Raumsituation an der Hans-Leipelt-Schule (Fachoberschule/Berufsoberschule). Dort werden dringend wegen steigender Schülerzahlen vier neue Klassenzimmer benötigt. Die sollen jetzt bei der benachbarten Realschule Heilig-Kreuz ausgeliehen werden. Rund 58 000 Euro dürfte nach den Kalkulationen des Kreisbaumeisters diese Aktion einschließlich der notwendigen Umbauarbeiten kosten. Landrat Stefan Rößle kündigte im Ausschuss an, dass Raumnot auch bei einigen anderen Schulen ein Thema sei. Damit werde sich der Landkreis demnächst intensiv befassen müssen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren