Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lahmgelegte Homepage verärgert Nördlinger Tourismuschef

Panne

13.08.2013

Lahmgelegte Homepage verärgert Nördlinger Tourismuschef

„Wir entschuldigen uns. So etwas ist noch nie passiert und wird definitiv nicht mehr passieren.“ Franz Brech, Leiter Netzbetrieb.

Ein Fehler beim Internetanbieter löschte von Samstag bis Montagabend 18 Internetadressen. Darunter auch die Domain von Nördlingen und Riesbürg.

www.noerdlingen.de – so lautet die Domain oder Internetadresse der Stadt Nördlingen. Von Samstag bis Montagabend war sie tot. Wer diese Internetseite aufrufen wollte, landete bei der „DENIC eG“, der zentralen Registrierungsstelle für alle Domains unterhalb der Top Level Domain .de. „Die aufgerufene Domain ist derzeit nicht erreichbar. Der Domaininhaber oder der administrative Ansprechpartner sollte inzwischen über die Probleme informiert sein. Wir rechnen daher in Kürze mit ihrer Behebung“, stand dort zu lesen. Auch wer eine E-Mail an die Stadt schreiben wollte, guckte buchstäblich in die Röhre. Sie kamen mit dem Vermerk „E-Mailübertragung fehlgeschlagen“ an den Absender zurück. Was war passiert? Franz Brech, Leiter Netzbetrieb der Ellwanger EnBW ODR TSG, nennt als Ursache den persönlichen Fehler eines Mitarbeiters: „Ein falsch gesetztes Häkchen. Es tut uns leid.“

Schriftliche Entschuldigung

Dadurch seien am Samstag beim Update des externen Dienstleisters automatisch 18 Domains zurückgesetzt worden. Zurückgesetzt – das heißt auf gut deutsch „gelöscht“ – wurde auch die Domain der Stadt Nördlingen und die der Gemeinde Riesbürg. „Wir entschuldigen uns. So etwas ist noch nie passiert und wird auch in Zukunft definitiv nicht mehr passieren“, erklärt Brech. Die TSG habe den Ablauf inzwischen geändert.

Für die Betroffenen sei der Fehler natürlich sehr ärgerlich, räumt er ein und kündigt an, dass sich sein Unternehmen bei ihnen schriftlich entschuldigen werde. „Wir haben den Fehler noch am Samstag bemerkt, mussten allerdings bis heute früh warten, um Kontakt mit dem Dienstleister aufzunehmen, weil wir selbst keinen Zugriff auf die Domains haben“, so Brech am Montag gegen 13 Uhr. Der Dienstleister müsse nun erneut ein Update machen, um damit die Adressen wieder zu reaktivieren. „Das sollte noch heute Nachmittag passieren.“

Imageschaden für die Stadt

„Wer nicht übers Internet erreichbar ist, der ist relativ abgekapselt“, stellt der Leiter der Touristinfo Nördlingen, David Wittner, verärgert fest. Eine Homepage, die nicht funktioniert, sei angesichts der Großveranstaltung auf der Kaiserwiese mit vielen auswärtigen Gästen doppelt ärgerlich, ebenso wie der sehr eingeschränkte E-Mail-Verkehr. „Wir konnten zwar teilweise Mails senden, aber wir waren nicht erreichbar“, berichtet Wittner. Dabei sei in der Hauptsaison die Touristinfo sogar sonntags besetzt, um Buchungsanfragen über das Internet zügig zu bearbeiten.

„Wenn man nach außen tot ist, ohne es zu merken, das ist schon extrem ärgerlich“, regt er sich auf. „Gemerkt haben wir es erst, als uns am Sonntag jemand telefonisch auf diesen Missstand aufmerksam gemacht hat.“ Da war das Problem auch der EDV-Abteilung der Stadt bereits bekannt, aber niemand konnte etwas unternehmen. „Ein Update am Wochenende durchzuführen ist vielleicht auch nicht ideal, denn wenn ein Problem auftritt, ist niemand erreichbar“, so Wittner. Die Höhe des materiellen Schadens für die Stadt könne er nicht beziffern: „Ein Imageschaden war es aber allemal.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren