1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Laufen bei optimalen Bedingungen

12.08.2019

Laufen bei optimalen Bedingungen

Copy%20of%20_DSF5636.tif
3 Bilder
Start vor der herrlichen Kulisse des Oettinger Marktplatzes. 248 Teilnehmer des Hauptlaufs erreichten auch das Ziel. Die dabei erzielten Zeiten lagen zwischen 23 und 65 Minuten.

Oettingen Mehr als 300 Teilnehmer nehmen die Strecke durch die malerische Wörnitzstadt in Angriff. Vom Leistungssportler bis zum Gelegenheitsjogger ist die gesamte läuferische Bandbreite vertreten

Oettingen Wie so viele Laufveranstaltungen in der Region verzeichnete auch der zum elften Mal ausgetragene Stadtlauf in Oettingen nochmals steigenden Zuspruch im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt standen über 300 Teilnehmer an der Startlinie. Die große Bandbreite der gelaufenen Zeiten von 23 bis 65 Minuten beim Hauptlauf zeigen, dass vom Leistungssportler bis zum Gelegenheitsläufer jeder seinen Platz im Feld finden kann. Die äußeren Bedingungen waren mit 23 Grad optimal, die Regenwolken verzogen sich rechtzeitig vor dem Start des ersten Laufes.

Der Auftakt war wie immer den jüngsten Kindern vorbehalten, die sich nach einer knapp einen Kilometer langen Runde durch den Hofgarten (ohne Zeitnahme) im Ziel über eine Medaille freuen durften. Kurz danach wurden die Jugendlichen auf die 1,4 Kilometer lange Distanz geschickt. Schnellster Läufer war dabei der Harburger Luis Rühl vor Amiri Sajad und Leon Tremmel, beide für den TSV Oettingen startend. Bei den Mädchen siegte die Nördlingerin Alya Hanke vor Annika Knaus und Jule Fuchs (beide Ehingen).

Beim Hauptlauf zwei Runden in und um die Stadt

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Den Hauptlauf über 6,7 Kilometer, der in zwei Runden um und durch die Stadt führte, dominierten die Athleten des LC Aichach. Michael Harlacher siegte bei den Männern in 23:25 Minuten, seine Vereinskollegin Hannah Sassnik war nach 26:36 Minuten überlegen die schnellste Frau im Ziel. Die zweiten Plätze gingen an die Gastgeber vom TSV Oettingen: Sufiyaan Ashaaloo überquerte die Ziellinie nach 23:44 Minuten, Katharina Kaufmann nach 28:47 Minuten. Der inzwischen gut integrierte gebürtige Eritreer Ashaaloo verschenkte jedoch durch unnötige Tempowechsel viel Zeit und womöglich den Sieg. Die dritten Plätze belegten der Warchinger Manuel Lösch (24:01) und Nathalie Greiner vom TSV Oettingen (29:03).

Der TSV Wemding verteidigte mit 34 Startern den Titel als teilnehmerstärkste Läufergruppe vor dem TSV Nördlingen und dem Team der Beschäftigten der Stadt Oettingen. Als Oettinger Stadtmeister (Voraussetzung ist ein Wohnsitz in Oettingen) wurden Katharina Kaufmann und Sufiyaan Ashaaloo ausgezeichnet.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren