Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Launige Komödie in der Marktoffinger Turnhalle

Theater

12.04.2019

Launige Komödie in der Marktoffinger Turnhalle

Lanzelot von Schönfeld (Peter Gartenmeier, Hawaiihemd) genießt die volle Aufmerksamkeit der Runde beim Trinkspruch zum Ehrentag von Paula Häuslein (Maria Bauer, zweite von rechts). Als Schauspieler agierten (von links) außerdem Annalena Seefried, Jonas Holzmeier, Michaela Geiß, Peter Gartenmeier, Annette Geiß, Tobias Michel, Walter Kienle, Maria Bauer und Corina Hahn.
Bild: Stempfle

FSV zeigt ein turbulentes Stück. Das Publikum genießt die Geschichte über das Leben der Familie Häuslein

Spießige Möbel, langweilige Tapeten und Spitzendeckchen – so sieht das Wohnzimmer und so gesehen auch das Leben der Familie Häuslein bei der Aufführung der Theatergruppe des FSV Marktoffingen aus, die unter der Leitung von Peter Gartenmeier ein weiteres Mal ihr Talent Komödien zeigte. Zu Beginn des Dreiakters lernt das Publikum in der vollbesetzten Marktoffinger Turnhalle den Herrn des Hauses, Ferdinand Häuslein (Walter Kienle) kennen. Der selbsternannte Frauenversteher steckt all seine Energie in die Konstruktion von Bierdeckelhäuschen anstatt seiner Ehefrau Paula (Maria Bauer) bei der Gartenarbeit zu helfen. Warum auch, schließlich wäre es doch viel sinnvoller das Unkraut solange stehen zu lassen, bis es „eine ergonomisch gesunde Höhe erreicht hat, um es im Stehen rausreisen zu können“.

Doch nicht nur ihre lethargische bessere Hälfte bringt Paula Häuslein schier zur Verzweiflung, auch ihr Sohn Manfred (Jonas Holzmeier), der partout keine Freundin mit nach Hause bringt, bereitet ihr Kopfzerbrechen. Ihr Traum, zu ihrem 60. Geburtstag Oma zu werden rückt immer weiter in die Ferne, was sie nicht nur ihrem Sohn stetig vorjammert, sondern auch ihren beiden Freundinnen, Postbotin und Dorftratsche Anneliese (Corinna Hahn) sowie Nachbarin Betty (Annette Geiß). Neben Mutter Paula nervt aber auch Vater Ferdinand den eigenen Sprössling mit Heiratswünschen – er jedoch hat ganz andere Hintergedanken, plant er schließlich seit Jahren zusammen mit seinem „lange Unterhosen tragenden Seelenverwandten“ und Nachbarn Alfons (Neuling Tobias Michel) den Junggesellenabschied seines Sohnes. Da stellt Manfred unerwartet seine neue Freundin und gleichzeitig bereits Verlobte Tamara (Debütantin Annalena Seefried) vor. Und nicht nur das: die Schwiegereltern in Spe wollen zu Mutter Paulas Geburtstag kommen. An Paulas Ehrentag stehen alle Gäste aufgebrezelt und nervös in Reihe und warten auf die Ehrengäste: herein stolzieren sogleich die äußerst attraktive Angelina von Schönfeld (Michaela Geiß) und ihr Ehegatte, Lancelot von Schönfeld (Peter Gartenmeier). Zwei Welten prallen aufeinander, als die hochdeutsch sprechende Angelina leicht angewidert an allem etwas auszusetzen hat, was die Familie Häuslein auftischt. Die Stimmung scheint zu kippen. Zentrales Thema ist im zweiten Akt außerdem der Junggesellenabschied, dessen Planung spontan Schwiegervater und Schürzenjäger Lancelot übernehmen. Ein gebrochener Arm, Liebesbotschaften an unsittlichen Stellen sowie der schiefhängende Haussegen sorgen beim Publikum für Lacher. (pm)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren