Dornstadt/Auhausen

29.11.2017

Leb wohl, Hauptstraße

Der Auhausener Gemeinderat hat beschlossen, dass die Hauptstraße in Dornstadt in Dorfstraße umbenannt werden soll. Der Auhausener Hauptstraße widerfährt das selbe Schicksal. Bürger werden von der Gemeinde und der Verwaltungsgemeinschaft bei Adressänderungen unterstützt.
Bild: Verena Mörzl

Nicht nur in Dornstadt, auch in Auhausen haben Bürger den Ortsverbindungsstraßen einen neuen Namen gegeben. Verwechslungen sollen fortan ausbleiben.

Wenn sich Autofahrer verfahren, ist das ärgerlich. Hat man das Malheur festgestellt, muss man sich orientieren und herausfinden, wie es zum eigentlichen Ziel geht. Außer einer Verspätung zieht dieser Fall aber keine großen Folgen nach sich. Anders ist das, wenn ein Rettungshubschrauber den falschen Ort anfliegt, weil es in zwei nebeneinanderliegenden Dörfern mit der selben Postleitzahl zwei Hauptstraßen gibt. Wie berichtet, ist genau das in Auhausen passiert. Bei einem schweren Betriebsunfall in der Hauptstraße in Auhausen musste ein Schwerverletzter mit dem Hubschrauber abtransportiert werden. Wie Bürgermeister Martin Weiß sagt, ist dieser aber nicht nach Auhausen geflogen, sondern „aufgrund der Doppelvergabe der Hauptstraße zunächst nach Dornstadt und verlor wertvolle, lebenswichtige Zeit“.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Gemeinderat entschied aufgrund dieses Vorfalls, „umgehend“ etwas zu ändern. In einer Sitzung im August wurde das Thema behandelt und es wurden ausführlich alle Betrachtungsweisen diskutiert und abgewogen. Der Gemeinderat stimmte für eine Namensänderung beider Hauptstraßen, um wie ebenfalls berichtet, eine schnelle Lösung zu garantieren. Der Bürgermeister sagt: „Wenn es keine Hauptstraße mehr gibt, kann dies auch zu keinen Verwechslungen mehr kommen.“ Zum anderen sei es der Gemeinde auch wichtig gewesen, eine gerechte Lösung zu finden und das gute Verhältnis zwischen Auhausen und Dornstadt weiter auszubauen.

Die Bürger der Hauptstraße wurden also gebeten, Vorschläge für die Umbenennung zu machen. Die Ideen wurden an den beiden Informations- und Wahlveranstaltungen in Dornstadt und Auhausen von den Bewohnern der Hauptstraße in zwei Durchgängen gewählt. Das Wahlergebnis fiel in Dornstadt auf die Dorfstraße und in Auhausen auf die Oettinger Straße. Der Gemeinderat beschloss die beiden Straßennamen nun in seiner jüngsten November-Sitzung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bürger müssen Straßennamen im Ausweis und Pass ändern

Mit dem Beschluss steht allerdings die meiste Arbeit noch aus. Denn selbstverständlich muss die Gemeinde nicht nur die Straßenschilder in den Ortsverbindungsstraßen austauschen. Auch die Bürger müssen, sobald der neue Namen voraussichtlich ab Januar in Kraft tritt, den Straßennamen ändern. In Ausweis und Pass, den Versicherungen und sämtlichen Behörden. Dann will man schließlich auch noch Freunden und Verwandten die neue Adresse verraten. Weiß teilt mit, dass die Gemeinde versucht, die Bürger nach Möglichkeit bei den Formalien zu unterstützen. Die Verwaltungsgemeinschaft soll verschiedene Behörden oder Versorger informieren. Eine weitere Hilfestellung bei der Änderung der Personalausweise und Ummeldungen der Fahrzeuge, kann durch Bevollmächtigungen des Bürgermeisters und dem Gemeinderat angeboten werden. Mit der Umbenennung vertraut ist auch Oettingens Hauptamtsleiter Manfred Thorwarth. Er erklärt, dass Eigentümer eine Änderungsmitteilung erhalten. Die geht gleichtzeitig auch an sämtliche Behörden, wie beispielsweise das Grundbuch, das Finanz- und das Einwohnermeldeamt. Zur Änderung der Ausweise gibt es in der Gemeinde einen Aufkleber mit der neuen Adresse. Kosten sollen deshalb nicht anfallen.

Hausnummerierung ändert sich nicht

Die Adressänderung werde schließlich auch der Polizei und dem Rettungsdienst mitgeteilt, sagte der Hauptamtsleiter. An der Hausnumerierung ändert sich Thorwarth zufolge nichts. Nur für Hausbesitzer, die ihre Straße an der Fassade aufgemalt haben, könnte nun ein neuer Anstrich folgen.

Von der Namensänderung sind übrigens auch Einzelgehöfte Richtung Wassertrüdingen betroffen. Sie waren bislang der Hauptstraße mitzugeordnet. Künftig ist ihre Straßenbezeichnung Bühlhof 1 und 2.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren