Newsticker

Corona-Pandemie: EU-Länder weiten Einreisebeschränkungen auf Marokko aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Marktoffingen beschließt Rekordhaushalt

10.05.2019

Marktoffingen beschließt Rekordhaushalt

Welche Maßnahmen dieses Jahr in der Gemeinde anstehen

Der Haushalt für das laufende Jahr umfasst heuer in Marktoffingen die Rekordsumme von knapp 5,8 Millionen Euro. 2,1 Millionen entfallen auf den Verwaltungshaushalt, der gegenüber dem Vorjahr um gerade einmal 28800 Euro stieg. Einen großen Sprung jedoch machte der Vermögenshaushalt – er stieg im Vergleich zum Vorjahr um 1,65 Millionen Euro auf knapp 3,7 Millionen Euro.

Gut zwei Millionen Euro werden in folgende Baumaßnahmen investiert: Die Kanalsanierungen in der Walter-Stelzle-Straße und Franz-Horch-Straße, die Sanierung der Bahnhofstraße mitsamt den Gehwegen, Neubau des Pumpwerks Minderoffingen, Breitbandausbau im Gemeindegebiet sowie die Erschließung des erweiterten Gewerbegebietes. Darüber hinaus fließen 400000 in den Erwerb von Baugrundstücken, je zur Hälfte für die Erweiterung des Gewerbegebietes und des Baugebietes „Feldbach“.

Die Erneuerung der Heizungsanlage in der Mehrzweckhalle Marktoffingen schlägt mit 70000 Euro zu Buche, die Renovierung und Möblierung von Gruppenräumen in der Kindertagesstätte Marktoffingen mit 25000 Euro. Vor allem nach den Richtlinien des Bayerischen Umweltministeriums für Zuwendungen zu wasserwirtschaftlichen Vorhaben (RZWas 2018) und Förderung von Straßensanierungs-Maßnahmen kann die Gemeinde für das laufende Jahr generell mit hohen Zuschüssen rechnen, besonders für die Kanalsanierungen. 2020 sind für die Sanierung der Dorfstraße in Minderoffingen bereits 1,2 Millionen Euro für die Straße und 833000 Euro für die Kanalisation eingeplant. Heuer fallen dafür noch keine Vorkosten an.

Angesichts der hohen Investitionen ist eine Kreditaufnahme von 433000 Euro eingeplant. Die Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde liegt dann bei 913 Euro. Trotzdem stehe laut Nico Hoffmann, Kämmerer der Verwaltungsgemeinschaft Wallerstein, Marktoffingen finanziell auf „gesunden Füßen“, so dass bereits 2021 wieder Rücklagen gebildet werden können. Die Steuerkraft pro Einwohner beträgt 860,66 Euro. Bei einer leicht gestiegenen Einwohnerzahl auf 1300 ergibt sich also ein Steuerpotenzial von rund 1,12 Millionen Euro.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren