Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Mehr Parkplätze für CAP-Markt-Kunden in Nördlingen

Nördlingen

20.12.2020

Mehr Parkplätze für CAP-Markt-Kunden in Nördlingen

Am CAP-Markt in Nördlingen gibt es nun zusätzliche Parkplätze für die Kunden, die dort einkaufen.
Bild: Christina Zuber

Die Parksituation in der Bößeneckerstraße in Nördlingen soll sich entspannen. Ab sofort gibt es acht weitere Stellplätze auf dem Nachbargrundstück.

Am Nördlinger CAP-Markt wird die Parkplatzsituation ab sofort verbessert. Direkt angrenzend an den vorhandenen Parkraum werden acht neue Plätze für Kunden geschaffen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

„Die Firma Löffler vermietet uns dauerhaft acht Parkplätze“, berichtet Stefan Heilbronner, Geschäftsführer der Roko GmbH, die den CAP-Markt in der Nördlinger Bößeneckerstraße betreibt. Heilbronner freut sich über diese nachbarschaftliche Lösung, denn zu Einkaufs-Stoßzeiten würden die Parkplätze direkt vor dem Supermarkt öfters knapp. Kunden wichen auf die Bößeneckerstraße aus und parkten teilweise auf den Gehsteigen in Richtung Ulmer Straße. Diese Situation wolle man niemandem, vor allem den Nachbarn, nicht weiter zumuten, sagte Heilbronner laut der Mitteilung.

CAP-Markt in Nördlingen seit 13 Jahren

Seit 13 Jahren sei der CAP-Markt mit seinem Edeka-Sortiment und vielen regionalen Erzeugern eine feste Größe für die Nahversorgung. Viele Nördlinger seien Stammkunden, erzählt Heilbronner. „Wir haben einen großen Teil treue Kunden auch aus Nähermemmingen, Baldingen und aus Baden-Württemberg“, sagt der Roko-Geschäftsführer. Die allermeisten kämen mit dem Auto. Der kurze Weg zum Einkaufen und die persönliche Atmosphäre im CAP-Markt werde von den Kunden sehr geschätzt, wird außerdem mitgeteilt. Von Anfang an ist die Metzgerei Pisko mit dabei, seit einem Jahr mit der Bäckerei Diethei ein weiterer Nördlinger Traditionsbetrieb. Auch eine Post- und Lottostelle gibt es. „Hier kann man alles für den täglichen Bedarf erledigen“, sagt Heilbronner

CAP-Markt in Nördlingen

Die Unsicherheit, ob man einen Parkplatz bekomme, und das Rangieren auf dem Parkplatz hätten viele Kunden jedoch als Manko empfunden. Dem wolle man jetzt durch die acht neuen Parkplätze entgegenwirken. Sechs Plätze sind an der niedrigen Mauer, die die Grundstücke von CAP-Markt und Firma Löffler trennt. Zwei Plätze sind direkt von der Bößeneckerstraße aus zu erreichen.

Über den CAP-Markt in Nördlingen: Seit 13 Jahren betreibt die ROKO GmbH, deren Gesellschafter die Lebenshilfe Donau-Ries, Lebenshilfe Dillingen und Gemeinde Asbach-Bäumenheim sind, den CAP-Markt als Inklusionsunternehmen in der Bößeneckerstraße in Nördlingen. Im Markt arbeiten Menschen mit und ohne Handicap zusammen. Dabei gilt: gleiche Bezahlung mit und ohne Behinderung. Alle Mitarbeiter haben sozialversicherungspflichtige Arbeitsverträge und sind somit Teil des ersten Arbeitsmarktes. (pm)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren