1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Moto-Technica 2019: Tolle Oldies und röhrende Motoren

Nördlingen

26.05.2019

Moto-Technica 2019: Tolle Oldies und röhrende Motoren

Copy%20of%20aIMG_9704.tif
2 Bilder
Auch dieser alte Doge gehörte zu den Stars der vierten Moto-Technica in Nördlingen.
Bild: Jim Benninger

Plus Hunderte von Oldtimerfreunden kommen mit ihren Motorrädern und Autos auf die Kaiserwiese nach Nördlingen. Zum vierten Mal findet die Moto-Technica statt

Wer am Wochenende auf Nördlingens Straßen unterwegs war, der sah sich manchmal in vergangene Zeiten zurückversetzt. Waren doch öfters als sonst lautere Motoren zu hören, aber auch schöne ältere Motorräder oder Automobile zu sehen. Der Grund dafür lag auf der nahen Kaiserwiese. Dort hatte Automobilfan Otto Wonisch mit seinen Helfern wieder einen großen Platz für Fahrer, Händler und Besucher präsentiert.

Moto-Technica 2019 in Nördlingen

Viele knatternde oder röhrende Motoren waren dort zu hören, je nachdem wie stark die Fahrer gerader auf die alten Gaspedale ihrer Traktoren oder spritschluckenden Riesenauto von damals drückten. Aber auch einstige Alltagsautos und jetzt nach 30 oder mehr Jahren immer noch taugliche und schön restaurierte Opel Kadetts oder Ford Capris erinnerten an früher. Wer mit einem typischen Oldtimer anreiste, durfte kostenlos auf das Areal, solange der Platz ausreichte und der war am Sonntagmittag ganz schön gefüllt. Besucher hatten Eintritt zu bezahlen, was aber viele Hunderte von ihnen nicht abhielt. Der Organisator lud viele Aussteller und Verkäufer von Zubehör, Ersatzteilen und Werkzeugen für Bastler und Sammler nach Nördlingen ein. Seit 2016 veranstaltet er die Messe auf der Kaiserwiese. Er ist aber auch in anderen süddeutschen Städten, wie demnächst in Ansbach, präsent. Vor mehr als 20 Jahren hatte der Nördlinger begonnen, Oldtimer-Märkte, unter anderem in Augsburg, zu veranstalten. Die Besucherzahl reichte dort sogar in die Tausende.

Spezialmarkt Moto-Technica auf der Kaiserwiese

Auf dem Nördlinger Spezialmarkt konnten die Motofans jetzt wieder Hunderte von Oldtimern bestaunen. Ob 30, 40 oder 50 Jahre – mit die schönsten älteren Autos der Veranstaltung stellte wieder Markus Benoit aus. Der Mönchsdegginger Autorestaurator hatte neben einem Chevrolet und einem Dodge Brothers aus den Fünfzigern sogar einen alten Rennwagen zu bieten. Auch Gegenwart und Zukunft trug der Veranstalter Rechnung. So waren in der Halle neben PS-strotzenden Mercedes-Luxussportwägen der Nördlinger Niederlassung auch einige Elektroautos zu begutachten. Die kamen von deren Donau-Rieser Interessengemeinschaft. Die Vereinigung informierte über die Vorteile der Elektrofahrzeuge, die man immer öfter im Verkehr zu Gesicht bekommt. So könne man mit diesen Autos beispielsweise für einen Euro Stromkosten 100 Kilometer weit kommen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Hatte sich am Samstag wegen des Gewitterregens der Ansturm der Besucher und vor allem der Cabriofahrer und Biker noch in Grenzen gehalten, so stieg am Sonntagvormittag die Besucherzahl mit Fahrern aus Nah und Fern an. Diese tauschten Infos und Erfahrungen aus.

Die vielen Besucher beäugten neben Buicks oder einem sensationellen Singer Le Mans von 1934, auch einst schuftende Traktoren von Fendt, Deutz, Eicher, Porsche und Hanomag oder machten ganz einfach mal Pause an einem der Biertische vor den Essensständen.

IMG_9705.JPG
84 Bilder
Ansturm auf die 4. Moto-Technica in Nördlingen
Bild: Jim Benninger
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0239(1)(2).jpg
Verkehr

Plus Künftig drei Verkehrsteilnehmer auf diesem Weg?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen