1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Musik dem Grafen Albrecht gewidmet

Gastspiel

01.10.2019

Musik dem Grafen Albrecht gewidmet

Residenzkonzert am 5. Oktober mit „Ecco la musica“

„Ecco la musica“ nennt sich das Alte-Musik-Ensemble, das am Samstag, 5. Oktober, um 20 Uhr erstmals im Oettinger Residenzschloss gastiert. Die Musiker haben sich intensiv mit der Aufführungspraxis der Musik des 16. bis 18. Jahrhunderts befasst und spielen auf historischen Instrumenten. Höhepunkte ihrer Konzerttätigkeit waren unter anderem die Mitwirkung beim Monteverdi-Zyklus der Frankfurter Oper und beim Bodenseefestival. Das Programm des Abends hat direkten Bezug zu Oettingen, denn es werden frühbarocke Kantaten und Instrumentalmusik aus den „Geistlichen Harmonien“ des Komponisten J. M. Nicolai geboten, die dieser dem Grafen Albrecht Ernst von Oettingen gewidmet hatte. Die Vokal-Solisten sind Kai Wessel (Altus), Daniel Schreiber (Tenor) und Felix Schwandtke (Bass). Die Kantaten sind mit drei Vokalstimmen und zwei Violinen und Basso continuo komponiert. Bei der Aufführung werden die Sänger an verschiedenen Stellen durch Posaunen verstärkt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nicolai gehörte mehr als 30 Jahre zu den prägenden und auch überregional bekannten Musikern der Stuttgarter Hofkapelle. Der vermutlich 1629 im Weimarer Land geborene Musiker wirkte zunächst in der Hofkapelle des Herzogs Julius Heinrich zu Sachsen-Lauenburg, von wo aus er nach eigenen Angaben oft an den Hof des Markgrafen zu Brandenburg-Bayreuth kam. 1655 wurde er als Instrumentalist für den „Großen Violon“ (entspricht dem Kontrabass) am Stuttgarter Hof angestellt. Dort blieb er bis zu seinem Tod am 26. Januar 1685. Die Musik Nicolais ist geprägt von innigen und effektvollen Wort-Ton-Beziehungen.

Man scheint noch heute die Dankbarkeit an Gott zu spüren, die schwierigen Zeiten des Dreißigjährigen Krieges überlebt zu haben. (pm)

gibt es bei der Tourist-Information Oettingen (unter Telefon 09082/70952), an der Abendkasse sowie unter www.oettinger-residenzkonzerte.de. Der Eintritt für Schüler ist frei.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren