Schule

07.07.2018

Musikalisch im Glück

Das Unterstufenensemble hatte unter der Leitung von Jutta Schidlo als erstes seinen großen Auftritt beim Sommerkonzert am Theodor-Heuss-Gymnasium. Es spielte unter anderem „Skyfall“, die Titelmelodie des gleichnamigen Bond-Films.
Bild: Müller

Beim THG-Sommerkonzert treten mehrere Ensembles auf

„Sie haben Glück!“: Diese aufmunternden Begrüßungsworte des Schulleiters Robert Böse bezogen sich nicht nur auf das bevorstehende sommerlich leichte Programm des Konzerts am Theodor-Heuss-Gymnasium. Nein, damit spielte Böse auch auf den glücklichen Umstand an, dass man zu den rund 150 Musikern des Abends mit dem Trompeter André Schneider sogar einen frischgebackenen Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ zählen konnte.

Die musikalische Eröffnung des Sommerkonzertes übernahm das Unterstufenensemble unter der Leitung von Jutta Schidlo. Mit den bekannten Titelmelodien aus den Filmen „Shaun, das Schaf“, „Pink Panther“ und „Skyfall“ gelang es den beherzt aufspielenden jungen Musikern, ihre Zuhörer zum Mitsingen und Mitwippen zu animieren und somit von Beginn an für eine entspannte und wohlgestimmte Atmosphäre im Saal zu sorgen.

Mit ihrem kurzweiligen Beitrag bewies das kleine, aber feine Kammerensemble unter der Leitung von Andreas Nagl daraufhin besondere Flexibilität: So widmeten sich die Streicher zunächst der klassischen Literatur von Leopold und Wolfgang Amadeus Mozart, um dann mühelos im Popbereich tätig zu werden und schließlich, gemeinsam mit Blasinstrumenten und Schlagwerk, im großen orchestralen Zusammenspiel bei Werken der berühmten Wiener Komponisten Vater und Sohn Strauss im vollen, romantischen Klang zu schwelgen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Sophia Schwefel begleitete gefühlvoll am Klavier

Sichtlich viel Spaß bereitete dem großen, überwiegend auswendig singenden und voll konzentrierten Schulchor unter der Leitung von Silke Keßler sowohl der Vortrag eines Beatles-Medleys, das von Sophia Schwefel gefühlvoll am Klavier begleitet wurde, als auch der thematisch passende und mit zahlreichen Effekten versehene, fetzige Song „Sing“. Doch die Sänger zeigten mit der vom Oberstufenchor dargebotenen Bitte „Just give me a reason“ und dem von allen abschließend intonierten und den scheidenden Abiturienten gewidmeten Lied „Ever in my heart“, dass sie ebenso leisere, besinnlichere Töne anschlagen können.

Als glanzvoller Schlusspunkt des Sommerkonzertes, das von Annika Leberle und Hannes Gottwald informativ und sympathisch moderiert wurde, beglückte die Big Band des THG die zahlreich erschienenen Gäste und sorgte mit ihren mitreißenden Nummern für einen beschwingten Ausklang des gelungenen „Abends im Glück“. (pm)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
RN_Shaquan Cantrell 011.jpg
Basketball Herren

Nördlingen mit zweitem "Heim-Hunderter"

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden