Newsticker
WHO erteilt Notfallzulassung für chinesischen Corona-Impfstoff von Sinopharm
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Natur: Wildschwein kommt kaum auf den Tisch

Natur
24.10.2019

Wildschwein kommt kaum auf den Tisch

Die Preise für Wildbret in der Region sind rapide gesunken. Die Jäger haben ein großes Problem, da sie das geschossene Schwarzwild nicht verkaufen. Der Grund dafür ist vor allem, dass viele das Fleisch nicht selbst zerlegen dürfen.
Foto: Lino Mirgeler, dpa

Die Jäger in der Region bekommen das Fleisch der geschossenen Tiere nur schlecht los. Dabei gibt es vor allem auf dem Härtsfeld derzeit sehr viel Schwarzwild.

Eingelegt in Rotwein, als Steak oder verarbeitet zu Hackfleisch: Wildschweinfleisch kann vielfältig zubereitet werden. Der deutsche Jagdverband (DJV) stellt auf seiner Homepage verschiedene Rezepte vor. Mit der Kampagne „Wild auf Wild“ will der DJV ein positives Image für die Jagd in der Öffentlichkeit aufbauen und den Verbrauchern Wildbret schmackhaft machen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren