1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Neues Hotel für Nördlingen

Tourismus

11.07.2017

Neues Hotel für Nördlingen

An der Adamstraße soll ein „Ibis-Style-Hotel“ gebaut werden. Das teilte Lena Pensl vom Investor Ten Brinke gestern mit. Unser Bild zeigt ein Zimmer des „Ibis-Style-Hotels“ in Aalen.
Bild: Christoph Weiss

Ein „Ibis-Style-Hotel“ soll auf dem ehemaligen BayWa-Gelände eröffnen. Investor Ten Brinke will im Frühjahr 2018 mit den Bauarbeiten beginnen.

Das Gästezimmer ist vom Nachwuchs belegt, das Sofa zum Schlafen ungeeignet? Wer für seine Besucher eine Übernachtungsmöglichkeit in Nördlingen sucht, der hat bereits jetzt die Wahl zwischen verschiedenen Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen. Demnächst wird noch eine weitere Möglichkeit dazu kommen: Auf dem ehemaligen BayWa-Gelände soll ein „Ibis-Style-Hotel“ eröffnen. Das teilte Lena Pensl vom Unternehmen Ten Brinke gestern den Rieser Nachrichten mit.

Wie berichtet, will Ten Brinke einen Teil des freien Geländes an der Adamstraße kaufen. Eigentlich hatte Stadtkämmerer Bernhard Kugler den Kaufpreis von rund 2,685 Millionen Euro bereits als Einnahme im Haushalt der Stadt für das Jahr 2016 eingeplant. Doch die Verhandlungen zogen sich hin. Nun sei ein Pächter für das Hotel gefunden, so Pensl. Noch im Juli solle der Kaufvertrag mit der Stadt Nördlingen für das Gelände unterzeichnet werden: „Wir finden da hoffentlich einen Termin.“

Den entsprechenden Bauantrag werde man noch dieses Jahr einreichen, im Frühjahr 2018 solle mit den Arbeiten begonnen werden. Ten Brinke will an der Adamstraße zwei sich gegenüberliegende Gebäude errichten. In einem soll unter anderem ein Getränkemarkt untergebracht werden. Das andere soll im Erdgeschoss einen Supermarkt beherbergen. Von welcher Kette der sein wird, ist noch unklar, sagte Pensl gestern den Rieser Nachrichten: „Wir sind da noch in den letzten Abstimmungen. Das ist noch nicht entschieden.“ Das „Ibis-Style“ wird über dem Supermarkt im Obergeschoss untergebracht, es soll über 104 Zimmer verfügen. „Der Hotelpachtvertrag ist unterschrieben“, so Pensl. Der Pächter stamme nicht aus dem Ries, habe Erfahrung in diesem Bereich: Er betreibe mehrere Hotels in ganz Deutschland. „Wir freuen uns“, sagte Pensl.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Das ist ein guter Tag“, sagte auch Oberbürgermeister Faul gestern am späten Nachmittag. Die Kette Ibis habe einen guten Namen, das Style eine gute Ausrichtung. Lediglich der Wellness-Bereich fehle: „Die Zimmer haben wirklich eine obere Klassifikation. Das ist durchaus das, was wir uns vorstellen in der Masse.“ Faul hofft, dass Busse künftig nicht nur in den Nachbarstädten wie Dinkelsbühl über Nacht bleiben, sondern auch in Nördlingen das vergrößerte Angebot nutzen. Er schätzt, dass an der Adamstraße insgesamt künftig zwischen 140 und 160 Betten zusätzlich zur Verfügung stehen werden.

Immer wieder wird unter anderem auch von Nördlinger Stadträten ein Vier-Sterne-Hotel in Nördlingen gefordert. Dort, wo jetzt noch die Autos auf dem Döderlein-Parkplatz stehen, ist für die Zukunft solch ein Hotel angedacht. Darauf angesprochen, hält sich Oberbürgermeister Faul gestern bedeckt: „Es gibt eine reelle Chance, ein Drei-Sterne plus oder ein Vier-Sterne-Hotel in Nördlingen anzusiedeln.“ Erste Gespräche würden bereits geführt, man stehe jedoch noch ganz am Anfang. Die Stadt begleite das Thema auf jeden Fall mit „guten Absichten“.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20P1470665.tif
Klösterle

Besinnliches zur „staaden Zeit“

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket