1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Neustart in der Regionalliga

Basketball

12.07.2017

Neustart in der Regionalliga

Die Abteilung Basketball des TSV Nördlingen startet mit 17 Mannschaften in die neue Saison. Teils gibt es sogar Derbys, weil zwei Mannschaften in einer LIga gemeldet sind.

Die Vorbereitungen für die kommende Saison laufen. Die Abteilung des TSV Nördlingen startet mit 17 Mannschaften. Zwei Mal gibt es sogar ein Derby.

Nördlingen Die Basketballabteilung des TSV Nördlingen steckt in der Vorbereitung auf die neue Saison. Das ist eine ziemliche Aufgabe, zumal, wenn neben 16 Mannschaften eine bisher ausgelagerte – die ehemaligen Giants – wieder in die Abteilung eingegliedert werden muss. Doch alle Hürden sind bewältigt, die Abteilung blickt laut einer Pressemitteilung sehr optimistisch in die neue Saison.

Die Ligahöchsten im Seniorenbereich sind die Regionalliga-1-Mannschaft bei den Damen und natürlich die neu gegründete Regionalliga-2-Mannschaft der Herren 1. Für die Damen-1-Mannschaft, in der unter anderem die Nationalspielerinnen Katharina Schenk und Louisa Geiselsöder spielen, konnte A-Trainer Denis Zheltov gewonnen werden, der Gary Szabo, der zu den Herren 1 wechselt, ersetzen wird. Weiterhin wird es je eine Herren 2 und eine 2. Damenmannschaft geben, die in der Bezirksliga, bzw. Bezirksoberliga spielen. Marga Riedelsheimer wird die Herren 2 betreuen.

Neben dem Seniorenbereich gehen 13 Jugendmannschaften an den Start, einige spielen in der Bayernliga, die direkt unter der Jugendbundesliga anzusiedeln ist. Im männlichen Bereich sind dies die U14, betreut von Gary Szabo, im weiblichen Bereich die U16, trainiert von Pauline Steinmeier, die kommendes Jahr ihr FSJ hier absolviert. Auch die U14 weiblich, betreut vom Bundesligatrainer Pat Bär, tritt in der Bayernliga an. In weiteren Qualifikationsturnieren haben sich die männliche U18, betreut von Bene Moll, und die männliche U16 unter Gary Szabo für die Bezirksoberliga qualifiziert. Die U16 spielt zusätzlich in der Bezirksoberliga der U18 mit – obwohl die Basketballer zwei Jahre jünger sind, konnten sie sich für die U18 qualifizieren – es wird Nördlinger Duelle geben. Auch die U14 männlich startet mir Gary Szabo in der Bezirksoberliga. Eine weibliche U14/2 Mannschaft mit Betreuer Martin Graf spielt zusätzlich in der männlichen Liga mit. Auch hier gibt es ein Lokalderby. Die beiden U12 Mannschaften männlich und weiblich starten jeweils ebenso in der Bezirksoberliga. Betreuer sind hier Lukas Scherer auf der männlichen Seite, der auch sein FSJ in der Abteilung absolviert, und Sandra Keller mit Tina Löffler auf der weiblichen Seite. Sehr erfreulich auch, dass die U10 gleich drei Mannschaften melden kann. Betreut werden diese von Oliver Hirsch und Pauline Aumann.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die ehemalige Giants Mannschaft spielt unter dem Namen und Verein TSV 1861 Nördlingen e.V. in der 2. Regionalliga. Die bisherige Bayernliga-Mannschaft der Abteilung stellt zusammen mit ehemaligen einheimischen Giants Spielern das Grundgerüst der Mannschaft. Eigene Talente fördern und attraktiven Basketball zeigen – so lautet die Devise aller Verantwortlichen. Gemeinsam wurde von allen Seiten die 2. Regionalliga unter dem Dach des TSV 1861 Nördlingen als beste Lösung ausgelotet.

Es gilt nun, die ehemaligen Giants in die Herren 1 des TSV zu integrieren und gemeinsam mit vereinten Kräften eine Reorganisation in den Hauptverein voranzutreiben. Höhere Ligen bedeuteten höhere Ausgaben, so die Pressemitteilung, mehr Risiko und vor allem deutlich höhere Auflagen, die es zu bewältigen gilt, zum Beispiel werde ein hauptamtlicher Mitarbeiter in der Verwaltung in der 2. Liga Pro B zur Pflicht. Höhere Ligen bedeuten zudem weniger Einsatzzeit für die Nördlinger Jungs. Und dies solle sich grundlegend ändern. Das „neue“ Team wird mit Nördlinger Jungs plus punktueller Verstärkung aus dem Ausland an den Start gehen. Ziel ist es, oben mitzuspielen.

Was in der Planung leider durch diverse Rückzüge von anderen hochrangigen Teams aus der Pro B und der 1. Regionalliga nicht beeinflussbar war und laut Pressemitteilung ein Wermutstropfen ist, ist die Einteilung in die Nordgruppe der Regionalliga 2. Somit trifft das Nördlinger Team nun wieder unter anderem auf Leipzig, wie im vergangenen Jahr in der Pro B. Ein Zeichen wurde in Sachen Trainer gesetzt.

In Abstimmung mit der Basketball-Abteilungsleiterin Marga Riedelsheimer und dem Vorstand der Abteilung sowie den Verantwortlichen der ehemaligen Giants wird Gary Szabo, der seit einem Jahr hauptamtlicher Jugendtrainer beim TSV 1861 Nördlingen ist, diese Mannschaft übernehmen. Er kennt den Nördlinger Nachwuchs und war zuletzt mit diversen Teams des TSV erfolgreich. Florian Deffner, Sportmanagement-Student, der zuletzt bei den Giants ein Praktikum absolviert hat, wird die Organisation des Teams vor Ort übernehmen. Leo Emmert steht weiterhin als Mannschaftskoordinator mit all seinen Tätigkeiten zur Verfügung. Die Abteilung Basketball hat bereits alle nötigen Weichen im Hintergrund gestellt.

Es wird weiterhin gute Basketball Samstagabend-Unterhaltung in der Hermann-Keßler-Halle zu sehen sein, so die Pressemitteilung. (pm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Wemding_Feature_Baustelle_Schilder.jpg
Nördlingen

B25: Nördlinger Ostspange bald wieder befahrbar

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden