Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Noch immer ein 4,35-Millionen-Loch

Finanzen

20.01.2015

Noch immer ein 4,35-Millionen-Loch

Kreisausschuss debattiert über Kürzungen – und beschließt Ausgaben

Erstmals wird ein Haushalt des Landkreises Donau-Ries öffentlich beraten – nämlich der für 2015. Im Kreisausschuss stellte die Verwaltung gestern Einsparungen vor. Bislang hatten im Etat, der ausgeglichen sein muss, rund 9,9 Millionen Euro gefehlt. Jetzt klafft darin nur noch eine Lücke von 4,35 Millionen Euro. Der Grund: Vier Millionen – ursprünglich in diesem Jahr für die Generalsanierung am Theodor-Heuss-Gymnasium in Nördlingen eingeplant – wurden auf die Folgejahre verschoben. Zudem wurde beispielsweise bei den Deckenbaumaßnahmen an bestehenden Straßen deutlich gekürzt. Bei den laufenden Kosten (Verwaltungshaushalt) wurden 131200 Euro eingespart. Die Mitglieder des Kreisausschusses debattierten unter anderem über die Fragen, ob das für das Gymnasium 2015 eingeplante Geld tatsächlich benötigt werde und ob ein weiterer Beamter für die Projektsteuerung im Bereich kommunales Bauen eingestellt werden muss. Nach einer ausführlichen Debatte einigten sich die Räte darauf, die Kürzungslisten in den Fraktionen zu besprechen.

Die weiteren Themen:

Der Landkreis übernimmt auch künftig nicht grundsätzlich die Kosten für die Beförderung von Schülern, die eine weiterführende Schule ihrer Wahl besuchen. Der entsprechende Antrag der SPD wurde abgelehnt.

Die Stadt Nördlingen will am Rieser Sportpark Sicherheitsmängel beseitigen, Stühle und eine Maschine zur Bodenlockerung kaufen, sowie einen Waschplatz mit Ölabschneider bauen. Das kostet rund 96000 Euro. Rund 62400 Euro steuert der Landkreis 2016 bei.

Die Toilettenanlagen der Dreifachturnhalle an der Mittelschule in Rain sollen saniert werden. Zudem soll dort ein behindertengerechter Eingang entstehen. Der Kreis beteiligt sich an den Planungs- und Baukosten in diesem Jahr mit rund 73400 Euro.

Die Volkshochschulen in Donauwörth und Nördlingen bekommen künftig mehr Zuschuss vom Kreis. Er ist großteils abhängig von den Teilnehmerzahlen. Des Weiteren werden zwei Mehrzweckanhänger mit jeweils elf Kinder und Jugendfahrrädern gekauft. Damit lernen Grundschüler Fahrradfahren und das Verhalten im Straßenverkehr. Die sozialen Einrichtungen im Landkreis bekommen weiterhin einen pauschalen Zuschuss von 75000 Euro. Die Stadt Wemding erhält 15000 Euro für den Geopark-Wanderweg. (tiba)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren