Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen in die belgische Provinz Antwerpen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. "Noch nicht in Sicherheit, aber unsere Weichen sind gestellt"

24.12.2010

"Noch nicht in Sicherheit, aber unsere Weichen sind gestellt"

Die Finanzkrise hat sich bis heute zum Glück bei der Gemeinde Wechingen noch nicht so stark bemerkbar gemacht als erwartet. Die Auswirkungen werden die Kommunen in den nächsten beiden Jahren erst im vollen Umfang erfahren. Deshalb haben wir uns mit neuen Investitionen etwas zurückgehalten. Den Pflichtaufgaben sind wir allerdings nachgekommen. Für zukünftig richtungsweisende Aufgaben sind die Weichen gestellt.

So wurde bei der Regierung ein Antrag auf Förderung für eine Krippeneinrichtung im bestehenden Kindergarten eingereicht. Eine Förderzusage haben wir leider noch nicht erhalten, ist aber in Aussicht gestellt. Die Gesamtmaßnahmen der Umbau- und Sanierungsarbeiten die im nächsten Jahr durchgeführt werden sollen, haben ein Volumen von über 500 000 Euro. Eine Kostenübernahmevereinbarung mit dem Träger des Kindergartens (Evangl.-Luth.-Kirchengemeinde) konnte bereits abgeschlossen werden. Ebenso wurde beim Landratsamt ein Eingabeplan zur Genehmigung vorgelegt.

Weiter wird noch im Jahr 2010 der Ausschreibungstext für einen Ausbau des schnellen Internetzugangs ins Netz gestellt. An Hand dieses Textes können Anbieter ein Angebot abgeben. Nach Auswertung der Angebote erhoffen wir uns, dass bereits 2011 im Gemeindegebiet ein zukunftsträchtiges DSL-Netz zur Verfügung steht.

Große Sorgen bereitet uns die zunehmende Belastung der landwirtschaftlichen Wege durch die schweren Fahrzeuge, für die das Wegenetz nicht ausgebaut ist. Drei mögliche Ausbauvarianten sind an verschiedenen Teilstücken durchgeführt worden, um zu sehen, welche Möglichkeiten bestehen in einem erträglichen Kostenrahmen die Wege zu sanieren. Weitere Baumaßnahmen wurden durchgeführt wie z.B. Straßensanierung und Ausbesserungsarbeiten im Ortsteil Fessenheim ca. 25 000 Euro, Glockenturmsanierung im Gemeindefriedhof Fessenheim ca. 9 000 Euro, abschließende Rückbaumaßnahmen ehemalige Kläranlage Fessenheim ca. 6 000 Euro und Sanierung eines Teilstückes der Ortsverbindungsstraße Wechingen-Speckbrodi 10 000 Euro.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In Holzkirchen ist man den Abschluss der Dorferneuerung ein gutes Stück näher gekommen. Neben der Neuvermessung des Ortskerns wurde mit der letzten großen Baumaßnahme, dem Umbau bzw. der Sanierung der evangelischen Gemeindehaus begonnen. Neben der Förderzusage von 100 000 Euro durch das Amt für ländliche Entwicklung erhält die Kirchengemeinde Holzkirchen von der Gemeinde Wechingen einen Zuschuss in Höhe von 55 000 Euro. Die restlichen Baukosten werden durch Eigenleistung und Eigenmittel der Kirchengemeinde aufgebracht.

Am Ende möchte ich mich bei den Kirchengemeinden, Vereinen und Organisationen für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedanken. Nur durch die Bereitschaft aller, kann ein aktives und attraktives Dorfleben stattfinden. Stellvertretend möchte ich den Organisatoren des Wechinger Weihnachtsmarktes danken, denn sie haben den Erlös für die Beschaffung einer Tischtennisplatte auf dem Spielplatz zur Verfügung gestellt.

Großer Dank gilt meinen Stellvertretern Gerhard Beck, Johann Ahammer und allen Gemeinderäten für die sehr gute vertrauensvolle Zusammenarbeit und die geleistete Arbeit zum Wohle der Bürgerschaft. Bedanken möchte ich auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft Ries und des Landratsamtes Donau-Ries allen voran Landrat Stefan Rößle für die gute Zusammenarbeit. Als Bürgermeister wünsche ich auch in Namen der Gemeinderatsmitglieder allen Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, und vor allem ein gesundes, friedvolles und erfolgreiches Jahr 2011.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren