Newsticker
Steinmeier fordert Putin zu sofortigem Rückzug aus der Ukraine auf
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Nördlingen/Buttenwiesen: Zehn Reichsbürger-Grundstücke in Nördlingen zwangsversteigert

Nördlingen/Buttenwiesen
30.06.2021

Zehn Reichsbürger-Grundstücke in Nördlingen zwangsversteigert

Weil der Schuldner bei einer Zwangsversteigerung in Nördlingen aus der Reichsbürger-Szene kommt, haben die Verantwortlichen die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Es gab Einlasskontrollen. Für die Polizisten aus Nördlingen und eine Einsatzhundertschaft des Polizeipräsidiums Schwaben Nord blieb es ruhig. Weil rund 50 Bieter an der Zwangsversteigerung teilgenommen haben, fand sie nicht im Amtsgericht, sondern im benachbarten Stadtsaal Klösterle statt.
Foto: Jan-Luc Treumann

Plus In Nördlingen werden zehn landwirtschaftliche Grundstücke aus dem Raum Wertingen zwangsversteigert. Vier Bieter geben 1,7 Millionen Euro aus – unter großen Sicherheitsvorkehrungen.

Wenn in der Baubranche die Rede von Betongold ist, so wird schnell klar, weshalb landwirtschaftliche Flächen äußerst begehrt sind. Mit ihnen lässt sich durchaus gutes Geld verdienen, im besten Fall ertragreich investieren, wenn daraus Baugebiete entstehen und darauf Häuser. Betongold eben. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass rund 50 Bieter eine Zwangsversteigerung am Nördlinger Amtsgericht verfolgen, beziehungsweise im benachbarten Stadtsaal Klösterle, den man aufgrund des Andrangs dafür hergenommen hatte. Doch weshalb ist eine Einsatzhundertschaft des Polizeipräsidiums Schwaben Nord nötig?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.