Newsticker
WHO empfiehlt Müttern, Neugeborene nach Infektion oder Impfung weiter zu stillen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Nördlingen: Grüne wollen B25-Brezel zu Fall bringen

Nördlingen
23.01.2018

Grüne wollen B25-Brezel zu Fall bringen

Mit Gisela Pösges hatte sich der Grünen-Kreisverband eine Kennerin der Ries-Geologie als Referentin zum Neujahrsempfang ins Jufa eingeladen: Kreisrätin Andrea Eireiner (von links), Wolfram Wegele, Kreisvorsitzende Ursula Kneißl-Eder, Gisela Pösges, Landtagskandidatin Eva Lettenbauer, Reinhard Neff und Stadtrat Wolfgang Goschenhofer.
Foto:  Bernd Schied

Der Neujahrsempfang des Kreisverbandes stand im Zeichen der Ries-Geologie.

Der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen im Landkreis Donau-Ries will möglichst zeitnah sein bereits im vergangenen Jahr angekündigtes Gutachten zur Hesselbergbahn für die Strecke von Nördlingen nach Gunzenhausen in Auftrag geben. In die Expertise sollen zwei zusätzliche Halte in Hainsfarth und im Nördlinger Industriegebiet aufgenommen werden. Die Partei erhofft sich dadurch zusätzliches Fahrgastpotenzial, sodass der Schwellenwert von 1000 Fahrgästen pro Tag erreicht wird und die Bayerische Eisenbahngesellschaft auf dieser Strecke Nahverkehrszüge bestellen kann. Dies kündigte die Direktkandidatin der Kreis-Grünen für die Landtagswahl, Eva Lettenbauer, beim Neujahrsempfang des Kreisverbandes im Jugend- und Familiengästehaus in Nördlingen an.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.