Newsticker
Russland: 959 ukrainische Kämpfer haben sich bisher in Mariupol ergeben
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Nördlingen: Halteverbot am Kriegerbrunnen wird stetig ignoriert

Nördlingen
05.11.2019

Halteverbot am Kriegerbrunnen wird stetig ignoriert

Kein ungewöhnliches Bild bei einem Sonntagsspaziergang in der Nördlinger Innenstadt. Vor den Granitpollern darf zwar kurz gehalten werden, links davon herrscht absolutes Halteverbot. Trotzdem scheinen Motorrad- und Autofahrer unbeeindruckt vom Verbot und versperren den Rettungsweg.
Foto: Tobias Källner

Plus Einige Autofahrer halten immer wieder vor den Senkpollern am Kriegerbrunnen. Dass dort absolutes Halteverbot herrscht und ein Rettungsweg ist, interessiert kaum jemand.

Noch schnell beim Bäcker einkaufen oder kurz Geld auf der Bank abheben: Immer wieder stehen Fahrzeuge im Bereich des Rübenmarkts und vor dem Kriegerbrunnen. In bestimmten Bereichen ist das kurze Halten erlaubt, doch vor den Senkpollern herrscht absolutes Halteverbot. Denn da verläuft ein Rettungsweg. Das scheint viele Bürger jedoch nicht zu interessieren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.

05.11.2019

warum endet die Überwachung der Stadt am Samstag schon um 12.00 Uhr? am 02.11.19 um 11.55 Uhr vor den Pollern im Halterverbot 3 Fahrzeuge. In der Polizeigasse im absolten Halteverbot 4 Fahrzeuge (eine Polizeistreife ist vorbeigefahren. hat diese aber nicht interessiert).

Permalink