Newsticker
CSU-Generalsekretär Blume schwört Union auf Oppositionsarbeit ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Nördlingen-Holheim: Im Geopark Ries eröffnet erste Kinder-Erlebnisstation

Nördlingen-Holheim
13.10.2021

Im Geopark Ries eröffnet erste Kinder-Erlebnisstation

Im Erlebnis-Geotop Lindle finden Kinder nun ein Geopark-Ries Memory und neue Informationstafeln, die „spielend“ die wissenschaftlichen Fakten erklären. Miriam und Lara Schnell haben das Spiel gleich mal ausprobiert.
Foto: Lisa Gilz

Plus Um den Rieskrater nicht nur für Wissenschaftler interessant zu machen, wurde nun das erste Geotop kinderfreundlicher gestaltet. Was es mit "Suevitchen" und "Riesitchen" auf sich hat.

Wenn nicht eine Bohrung aus dem Rieskrater neue Daten zur Marsforschung beiträgt oder sich Astronauten im Ries auf ihre Einsätze im Weltall vorbereiten, dann ist der Geopark vor allem ein Ausflugsziel für Familien. Um Kindern die Entstehung des Rieskraters näher zu bringen und die wissenschaftlichen Hintergründe des Geoparks auch familienfreundlich zu vermitteln, eröffnete der Geopark Ries seine erste Kinder-Erlebnisstation. Dabei wurden zwei steinerne Maskottchen vorgestellt, die in Zukunft überall im Geopark Ries zu finden sein sollen. Mit dem neuen Angebot arbeitet der Verein weiter auf den UNESCO-Titel hin.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.