Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Nördlingen: Neue Ideen für Touristen

19.09.2019

Nördlingen: Neue Ideen für Touristen

Studentinnen präsentieren Vorschläge

Vor rund zehn Jahren ist für die Stadt Nördlingen ein Tourismuskonzept erstellt worden. Jetzt wurde es fortgeschrieben, wie Tourist-Info-Chef David Wittner in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses erklärte. Besonderen Wert sei dabei auf das Thema Nachhaltigkeit gelegt worden. Unter anderem analysierten Studenten der Hochschule Heilbronn dafür den Ist-Zustand. Bei einem Workshop wurden zudem Vorschläge von Nördlinger Gastgebern, Stadträten oder Vertretern der Verwaltung gesammelt. In der Ausschusssitzung stellten die Studentinnen Maren Linnenberger, Franziska Maliske und Daniela Steinborn die Ergebnisse vor. Insgesamt sei Nördlingen gut aufgestellt, so ihr Urteil. Die drei jungen Frauen präsentierten aber auch Ideen, wie das Angebot für Touristen in Nördlingen verbessert werden könnte, diese waren bei der Erstellung des Konzepts erarbeitet worden. Einige Beispiele:

Der Wohnmobil-Stellplatz am Inneren Ring sollte besser abgegrenzt, mit mehr Stromanschlüssen ausgestattet, begrünt und mit Sitzgelegenheiten oder einem Spielplatz aufgewertet werden. So könnte man erreichen, dass die Gäste länger in Nördlingen blieben.

Das Training der Astronauten im Ries für die Mondmission könnte man besser vermarkten, besonders für Gäste aus den USA.

Mit einem Aktionstag, an dem Bürger der Stadt in den Nördlinger Hotels übernachten oder in den Restaurants besondere Menüs genießen können, könnte man zeigen, was für Touristen geboten werde.

Kritisiert wurde, dass es zu viele verschiedende Flyer und Internetseiten mit Infos über die Stadt und ihre Veranstaltungen gebe.

Um die Zahl der Übernachtungen in Nördlingen zu steigern, wurden besondere Hotel-Angebote, wie etwa ein Tiny-Haus oder ein Baumhaus, ins Gespräch gebracht

Wenn Touristen ohne Auto anreisten, dann bräuchten sie ein entsprechendes Angebot, um von A nach B zu kommen – etwa Sammeltaxis. Die Idee: Leistungsträger sollen mit eingebunden werden, damit die Gäste mit einer Tourist-Card diese Angebote kostengünstiger nutzen können.

Der Ausschuss nahm die Präsentation zur Kenntnis. (tiba)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren