Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Nördlingen: Nördlingen: So entsteht das Radwegekonzept

Nördlingen
12.09.2019

Nördlingen: So entsteht das Radwegekonzept

Für die Stadt Nördlingen wird derzeit ein Radwegekonzept erarbeitet. Eine erste Maßnahme daraus ist, dass Radler künftig durch das Reimlinger Tor in die Stadt fahren sollen – sie können aber auch den Geh- und Radweg rechts nutzen.
Foto: Jan-Luc Treumann

Ein Planungsbüro untersucht derzeit, wie gut es sich in Nördlingen radeln lässt. Diese Ergebnisse sind schon bekannt.

Radeln ist in – auch in Nördlingen. Und wer bislang daran zweifelte, den könnte eine Untersuchung des Planungsbüros Var+ vielleicht endgültig überzeugen. Das Büro erarbeitet derzeit ein Radwegekonzept für die Stadt. Mitarbeiter haben dafür an mehreren Stellen beobachtet, wie viele Radler unterwegs waren. Eine dieser Stellen war das Baldinger Tor, wie Stadtbaumeister Hans-Georg Sigel sagt. Das Ergebnis: In sechs Stunden zählten die Var+-Mitarbeiter mehr als 600 Radler. Damit machten die 23 Prozent der gesamten Verkehrsteilnehmer aus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

13.09.2019

am Besten wäre nach dem Bau eines Parkhauses vor den Toren die Altstadt für den motorisierten Verkehr (außer Stadtbus, Taxis) zu sperren. Somit wäre genügend Platz für Fahrräder und Fußgänger und die Fußgänger werden von den Radfahrern auf den Gehwegen nicht mehr gefährdet.Auf den Zufahrt- Ausfallstraßen (sind breit genug) könnten Fahrstreifen angelegt werden. Dadurch werden Gefährdungen der Radfahrer (z.B. linksseitige Radwege) stark verringert.

Permalink