Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Nördlingen: So könnte das Nördlinger Egerviertel einmal aussehen

Nördlingen
13.11.2020

So könnte das Nördlinger Egerviertel einmal aussehen

So könnte das künftige Egerviertel nach den Vorstellungen des Münchner Stadtplaners und Architekten Professor Florian Burgstaller aus der Vogelperspektive aussehen. Ein Geflecht aus neuen und sanierten alten Gebäuden, kleinteilig im Stil eines Altstadtquartiers.
Foto: Burgstaller

Plus Ein Münchner Architekt und Stadtplaner stellt neue Überlegungen zum Ausbau des Anker-Geländes vor. Die Stadt Nördlingen will diesmal die Bürger in die Diskussion einbinden.

Ist das ein Wendepunkt in der zuletzt reichlich festgefahrenen Debatte um die künftige Bebauung des früheren Ankerbrauerei-Geländes in der Nördlinger Altstadt? Im Auftrag der Inhaber-Familie, die das Brauerei-Areal zum sogenannten Egerviertel ausbauen möchte, hatte der Münchner Architekt und Stadtplaner Professor Florian Burgstaller das Projekt in den vergangenen Monaten genauer unter die Lupe genommen und stellte nun seine Überlegungen dem Bau-, Verwaltungs- und Umweltausschuss des Nördlinger Stadtrats vor.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.