Newsticker
Das RKI meldet 774 Corona-Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz bei 6,2
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Nördlingen: Sparkasse unterstützt Vereine in Nördlingen

Nördlingen
02.06.2021

Sparkasse unterstützt Vereine in Nördlingen

Aufführung des Stückes „Das Wirtshaus im Spessart“ im Jahr 2019 auf der Freilichtbühne Nördlingen.
Foto: Archiv VAN

Die Sparkasse Dillingen-Nördlingen unterstützt zahlreiche Organisationen in Nördlingen. So bekommt auch der Verein Alt Nördlingen Unterstützung.

Vieles hat sich seit Beginn der Corona-Pandemie verändert, doch ihre jährliche Sozialbilanz hat die Sparkasse Dillingen-Nördlingen dennoch gezogen. Nur eben in einem anderen Rahmen. Der Vorstand der Sparkasse und Landrat Leo Schrell in seiner Funktion als Verwaltungsratsvorsitzender betonten in einer Pressemitteilung die Wichtigkeit des sozialen Engagements. „Sparkasse bedeutet für uns, den Erfolg in den Dienst der Menschen zu stellen“, sagte der Vorstandsvorsitzende Thomas Schwarzbauer.

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Wolfgang Winter ergänzte: „Gerade auch in sehr schweren Zeiten sind wir mehr als nur Finanzdienstleister und wollen mit unseren vielfältigen Förderungen unsere Verbundenheit mit den Menschen in unserer Region zeigen.“ Kein Bereich sei von den Folgen und Belastungen der Corona-Pandemie verschont geblieben.

Sparkasse Dillingen-Nördlingen unterstützt Organisationen im Ries

Deswegen sei es für die Sparkasse Dillingen-Nördlingen selbstverständlich gewesen, die Institutionen und Vereine im Geschäftsgebiet wie gewohnt zu unterstützen. So wurden auch im Jahr 2020 insgesamt 300.000 Euro an diverse gemeinnützige Vereine, Organisationen und Einrichtungen ausgeschüttet.

Für das Jahr 2020 werden die beiden folgenden Großprojekte als Beispiel genannt: Die Zusammenarbeit der Sparkasse mit dem Verein „Alt Nördlingen“ hat bereits eine lange Tradition. „Wir alle denken gerne an die zum Teil legendären Inszenierungen zurück, die der Verein Alt Nördlingen (VAN) auf der Freilichtbühne in der Alten Bastei zur Aufführung brachte“, erinnert sich Vorstandsmitglied Karlheinz Wiesinger an die Theater-Aktivitäten des Vereins.

VAN werde unterstützt, um Bürgern weiterhin Theaterbesuche zu ermöglichen

Auch Stücke wie z. B. Jim Knopf oder der Froschkönig ließen so manches Kinderherz höherschlagen. Laienschauspiel lebe von Individualität eines jeden Darstellers, der es vermag, für die Zuschauer einen Charakter mit viel Herzblut glaubhaft auf die Bühne zu bringen. Hier werde von allen Beteiligten viel Freizeit geopfert, um dem Publikum beste Unterhaltung zu bieten. Wer jedoch jemals selbst auf der Bühne stand, kennt auch das Glücksgefühl des Schauspielers nach einer erfolgreichen Premiere, heißt es weiter. Es sei der Sparkasse ein großes Anliegen, den VAN auch weiterhin finanziell zu unterstützen, um den Bürgern in der Region kurzweilige Theaterbesuche zu ermöglichen.

Bereits seit vielen Jahren fördert die Sparkasse das von der Rieser Musikschule in Zusammenarbeit mit den Grundschulen durchgeführte Projekt „JEKI: Jedem Kind ein Instrument“, das Kinder in Kontakt mit dem Musizieren bringt. Alle Erstklässler bekommen eine Blockflöte oder ein Glockenspiel geschenkt, lernen im Musikunterricht die Noten sowie erste Lieder zu spielen. In der zweiten Klasse dann entdecken alle in einem „Instrumentenkarussell“ E-Piano, Akkordeon, Saxofon, Querflöte, Trompete, Schlagzeug und noch mehr. Wer sich für ein Instrument begeistert, hat die Chance, preisgünstige Unterrichtsstunden in einer nahegelegenen Musikschule oder bei einem Musikverein zu nehmen.

Ehrenamtliche waren 2020 besonders gefordert, sagt Schwarzbauer von der Sparkasse

Daneben wurden noch zahlreiche große und kleine Projekte im Geschäftsgebiet in verschiedenster Weise gefördert. Das Selbstverständnis der Sparkasse zur Nachhaltigkeit ist laut Pressemitteilung der Grundgedanke des gelebten Sparkassenauftrags und Teil der Geschäftsphilosophie. Daher werde auch bei Fördermaßnahmen der Fokus auf Umwelt- und Klimaaspekte sowie Nachhaltigkeit gerichtet. „All die vielen Ehrenamtlichen waren im Jahr 2020 ganz besonders gefordert“, lautet das Fazit des Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Dillingen-Nördlingen, Schwarzbauer.

Egal ob im Verein, in sozialen oder ganz alltäglichen Bereichen, überall musste umgedacht und nach kreativen Lösungsansätzen gesucht werden. Der Dank gehe an alle, die durch ihren ganz persönlichen Einsatz zu „Helden des Alltags“ wurden. „Unsere Spenden und Förderungen sollen Ausdruck unserer Wertschätzung sein, die das Engagement der Ehrenamtlichen einfach verdient.“

So teilen sich die 300.000 Euro auf: etwa 69.000 Euro (23 Prozent) für kirchliche, soziale, gemeinnützige Zwecke, etwa 78.000 Euro (26 Prozent) für Jugend und Sport, rund 75.000 Euro (25 Prozent) für Jugend, Wissen und Lernen, 36.000 Euro (zwölf Prozent) für Kultur und Kunst und etwa 42.000 Euro (14 Prozent) für Umweltthemen. (pm)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.