Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Ölen, schmieren, pumpen

Service

20.02.2015

Ölen, schmieren, pumpen

Ein paar Tropfen Öl auf der Fahrradkette sorgen für eine reibungslose Fahrt.
Bild: William Harrison

So wird Ihr Fahrrad fit für das Frühjahr

Der März steht vor der Tür und die Radsaison naht. Höchste Zeit also, das Fahrrad wieder auf Vordermann zu bringen. Etliche Handgriffe kann man dabei selbst erledigen, beim Thema Sicherheit sollte aber der Gang zum Fachmann überlegt werden. Viele Fahrradhändler bieten für rund 20 Euro Frühjahreschecks an.

„Die wenigsten Hobbyradler kennen sich richtig mit ihrem Rad aus. Bei so viel Technik ist es daher ratsam, einen Check durchführen zu lassen“, rät zum Beispiel der Nördlinger Radhändler Rainer Wiedemann. Die Rieser Nachrichten haben ein paar nützliche Tipps zur Fahrradpflege zusammengestellt:

Es sollte genug Luftdruck im Reifen sein. Der richtige Luftdruck hängt von Gewicht und Reifenbreite ab. Je größer das Gewicht, desto höher sollte auch der Luftdruck sein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Durch das Straßensalz werden Bremsen im Winter schwerfällig. Es muss daher geprüft werden, ob sie leicht zu betätigen sind und gut funktionieren. Die Bremsscheiben sollten Belag haben und eng an der Felge anliegen.

Bei Felgen ist ein guter Rundlauf wichtig. Dies ist der Fall wenn es weder eine „Acht“ im Rad noch Schleifgeräusche gibt. Den Speichensitz kann man laut dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club mit einer Klangprobe testen. Hierbei wird der Handrücken an das gedreht Rad gehalten. Erzeugen dabei alle Speichen nicht den gleichen Klang, sollten sie nachgezogen werden. „Man sollte zudem darauf achten, die Felgen nicht mit Schmiermittel zu reinigen, sondern mit Spiritus oder Kaltreiniger“, empfiehlt Wiedemann.

Die Fahrradkette sollte regelmäßig geölt und mit einem Lappen gereinigt werden. Zudem gehört das Tretlager auf Spiel und Leichtlauf geprüft.

Ein Fahrrad lebt von seiner Leichtgängigkeit. Deshalb sollten alle verfügbaren Gänge leicht und problemlos schaltbar sein. Hier gilt es die Kettenschaltung zu schmieren sowie gegebenenfalls die Schaltung neu zu justieren.

Die Beleuchtung sollte auf Vollständigkeit und Funktion überprüft werden. Die Front- und Rückscheinwerfer müssen funktionieren und Strahler an Pedal und Speichen angebracht sein.

Bei der Einstellung des Sattels sollte auf die korrekte Sitzhöhe geachtet werden. Diese gilt, wenn sich der Sattel im Stand auf Höhe der Hüfte befindet.

Mit angezogener Vorderradbremse am Lenker ruckeln. Bewegt sich etwas, sollte der Lenker festgestellt werden.

An Übergangstellen können kleine Risse und Bruchstellen entstehen, die es zu kontrollieren gilt, da diese Schäden gefährliche Folgen in Form eines Rahmenbruchs haben.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren