Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Oettingen: Wiederholung für Tanzfete gefordert

Freizeit

20.01.2019

Oettingen: Wiederholung für Tanzfete gefordert

Die Oettinger Tanzfete fand mit der Band Till Monday statt.
3 Bilder
Die Oettinger Tanzfete fand mit der Band Till Monday statt.
Bild: corinna.gri@gmail.com

Stadtrat löst im Oettinger Jugendzentrum seine Wettschulden ein. Mit den Spenden soll ein Container oder eine Fertiggarage angeschafft werden.

Wettschulden sind Ehrenschulden. Der Stadtrat Oettingen hat sich am Samstag von seiner Pflicht befreit. Die Tanzfete im Oettinger Juze, die als Wetteinsatz der Stadt galt, war ein stimmungsvoller Abend für Jung und Alt.

Wie berichtet, wetteten die Jugendlichen des Jugendzentrums Oettingen mit Bürgermeisterin Petra Wagner, dass mehr Personen die Bürgerversammlung besuchen würden, als Jugendliche die Jugendbürgerversammlung. Nachdem der Sieg an das Juze ging, setzte der Stadtrat die Fete nun ein Jahr später um. Musikalische Klassiker wie beispielsweise „Warriors of the world“ von der Band „Manowar“ und ebenfalls einige Neuheiten der Band Till Monday hielten die Nachtschwärmer auf Trab, sodass für jedes Alter etwas geboten war (Impressionen in der Bildergalerie).

An der Theke ließen sich die Bürgermeisterin und ihr „Festausschuss“ nicht lumpen, denn es wurde ein vielfältiges Getränkeangebot bereitgestellt, persönlich von den Stadträten ausgeschenkt. Nicht nur der Stadtrat hatte sichtlich Gefallen daran, einmal wieder das Tanzbein zu schwingen, auch Juze-Vorstand Pascal Lanzendörfer war begeistert von der Stimmung.

Regelmäßige Wiederholung der Tanzfete im Juze?

Schon jetzt beginnen die Diskussionen, ob eine solche Feier jenseits von Wetteinsätzen die Regel werden soll, um auch der älteren Generation die Möglichkeit zu geben, ab und zu im Oettinger Jugendzentrum zu feiern.

Was mit dem Erlos der Party geschieht

Der Erlös der Party soll für Anschaffungen des Jugendzentrums verwendet werden. So wünschen sich die Jugendlichen dringend „etwas mehr Raum“, um bei Veranstaltungen die Sofas auslagern zu können sowie einen Platz für Reinigungsmittel, Getränke und Geräte zu haben.

Angedacht ist die Anschaffung eines Containers oder einer Fertiggarage, die im Hof des Jugendzentrums aufgestellt werden soll. Zudem soll einer Pressemitteilung der Stadt zufolge der Hof gepflastert und mit einem Sonnensegel versehen werden. mit pm

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren